Wolfchant – “Omega : Bestia”

Sankt Oswald liegt in Niederbayern in der Region bayerischer Wald. Eine wunderschöne Gegend, in der ich schon viele Male in Urlaub war. Ganze 40km ist der Gründungsort von „Wolfchant“ von meinem Urlaubsort entfernt. Die Band wurde von Lokhi, Skaahl, Gaahnt und Norgahd im Jahr 2003 gegründet. Nachdem zwei Demos veröffentlicht worden waren, unterschrieben Wolfchant 2005 den ersten Plattenvertrag. Es folgten die Alben „Bloody Tales Of Disgraced Lands“ (2005) und das wegweisende „A Pagan Storm“ (2007). Die erspielte Fanbasis wurde international erweitert als „Determined Damnation“ (2009) und „Call Of The Black Winds“ (2011) erschienen waren. Die Band spielte Touren und Festivals mit dem Fokus auf das europäische Ausland und so wuchs die Fanbase stetig. 2013 folgte „Embraced By Fire“ und 2017 das geniale „Bloodwinter“, womit „Wolfchant“ erneut einen Schritt nach vorne machten. Es folgten Auftritte auf Wacken, auf dem Summer Breeze Open Air oder auch dem 70.000 Tons of Metal. … Continue readingWolfchant – “Omega : Bestia”

Evil Drive – “Demons Within”

Die finnischen Melodic Metaller von „Evil Drive“ haben ihr mittlerweile drittes Album am Start. „Demons Within“ heißt das Teil und kommt mit zehn Tracks über Reaper Entertainment Europe und wird von der Universal Music Group vertrieben. Die beiden Vorgänger “The Land of The Dead” (2016) und “Ragemaker” (2018) wurden von Presse und Fans gleichermaßen abgefeiert. Auch ein Besatzungswechsel gab es in der Formation. Die beiden neuen Zuwächse sind Antti Tani an den Drums und am Bass Matti Sorsa. … Continue readingEvil Drive – “Demons Within”

Memoriam – “To The End”

2016 – Birmingham/England. Memoriam veröffentlichen ihre erste Demo mit „The Hellfire Demos“. Die Briten stehen seither für Old School Death Metal und veröffentlichten in dieser kurzen Zeit neben „The Hellfire Demos II und III“ auch noch drei komplette Studioalben. 2017 – „For The Fallen“, 2018 – „The Silent Vigil“ und 2019 – „Reqiuem For Mankind“. Wer nun glaubt, dass es sich bei diesen Alben, die übrigens eine Triologie um den Kriegstod eines Anführes bilden, um Masse statt Klasse handelt, der irrt gewaltig.
Continue readingMemoriam – “To The End”