“Against Evil im Interview”

Zugegeben, Indien hatte ich bisher nicht auf dem Zettel und von „Against Evil“ – The Indian „Army of Four“ – hatte ich auch noch keinen Song gehört. Die Jungs aus der Stadt Visakhapatnam entwickelten ihren eigenen Sound aus Heavy Metal, Power -und Speedmetal. Dieser ist, so viel kann ich jetzt schon sagen, ABSOLUT FETT. Dank „Doc Gator Records“ hat sich das, dem fucking Metal Gott sei Dank, geändert. Auch in der Gruppe „Heavy Metal Fans“ auf Facebook sah man vermehrt Beiträge über „Against Evil“. Zum Glück bekam ich die Gelegenheit, dass dritte Studioalbum der indischen Metal-Kapelle rezensieren zu dürfen. Ihr Debüt mit „Fatal Assault“ und das zweite Album „All Hail The King“ solltet ihr euch definitiv auch in den Schädel ziehen – kleiner Tipp von mir. … Continue reading“Against Evil im Interview”

Arion – “Vultures Die Alone”

Arion – gegründet 2011 in Finnland haben schon einiges in ihrer Bandgeschichte vollbracht! Ihre erste Veröffentlichung war 2013, die Single „Seven“. Dieser folgte im gleichen Jahr ihre Debüt-EP „New Dawn“. Sie traten auch im finnischen Vorentscheid zum Eurovision Song Contest an. Da hat es ja schon einmal eine Band geschafft, die sogar den Sieg ins Land der tausend Seen holte. 2014 veröffentlichte das Quintett ihr erstes Album in voller Länge – „Last Of Us“. Vier Jahre später folgte „Life Is Not Beautiful“ von den großen Hoffnungsträgern des Melodic Metal Genres. … Continue readingArion – “Vultures Die Alone”

Paladine – “Entering the Abyss”

Die Tage kam die neue Scheibe „Entering The Abyss“ von Paladine reingeflattert. Immer, wenn ich den Namen Paladin höre oder lese, denke ich an meine glorreichen Zeiten als Zwergen Paladin in World of Warcraft und meine unzähligen Schlachten im Geschmolzenen Kern oder bei Onyxia. Auch das Cover erinnert daran und in die Tiefe musste man ja auch oft. Doch die Griechen von Paladine, die sich 2013 gründeten, holen ihre Inspiration aus dem Dragonlance Universum. So stammt folglich auch der Bandname vom „God of Good and Justice“ aus dem Fantasyreich Dragonlance. Christ ist es auch, der ein Faible für Fantasyromane hat, speziell die Dragonlance Saga. So wurde „Entering the Abyss“ zu einer Konzeptstory aus eben jener Saga.
Continue readingPaladine – “Entering the Abyss”

Orden Ogan – “Final Days”

„Gunmen“, die letzte Veröffentlichung von Orden Ogan ist ein Klasse Album. Der Langspieler erreichte in den deutschen Albumcharts Platz acht und auch die Tour war ein großer Erfolg. Dementsprechend hoch liegt die Messlatte für ihr neuestes Werk „Final Days“, welches nach einigen Verzögerungen am 12.03.2021 die Teller der Plattenspieler oder die Laser der CD-Player spüren darf. Produziert wurde das Album erneut von Seeb Levermann in den Greenwood Studios. Sebastian Jerke designte das genial-futuristische Cover.
Continue readingOrden Ogan – “Final Days”

Blind Guardian – “Imaginations From The Other Side | 25th Anniversary Edition”

Blind Guardian – die deutschen Giganten des Power-Metal brachten seit 1984 (1984 – 1987 Lucifer’s Heritage, danach Umbenennung in Blind Guardian) viele denkwürdige Alben und Meisterwerke heraus. Darunter auch Imaginations From The Other Side, das am 05. April 1995 seine Erstveröffentlichung feierte. Die Platte war das fünfte Studioalbum. Man chartete von 0 auf 33 in der ersten Woche. … Continue readingBlind Guardian – “Imaginations From The Other Side | 25th Anniversary Edition”

Majestica – “A Christmas Carol”

Majestica ist eine Symphonic-Power-Metal Band aus Schweden, die 2019 gegründet wurde (2000 – 20019 ReinXeed) und 2019 mit der Scheibe „Above the Sky“ debütierte und das ganz ordentlich. Die Band um Frontmann Tommy Johansson (ebenfalls Mitglied bei Sabaton) hat sich dazu entschlossen ein weihnachtliches Album zu produzieren und nahmen als Rahmen keine geringere Geschichte als DIE Weihnachtsgeschichte von Charles Dickens und so dürfen wir uns die Adventszeit und Weihnachten an sich mit „A Christmas Carol“ versüßen. … Continue readingMajestica – “A Christmas Carol”

Iron Mask – “Master of Masters”

Nach vier Jahren Pause kommen „Iron Mask“, deren Namen vom „Mann mit der eiserne“ inspiriert wurde, mit 12 neuen Songs auf ihren Album „Master of Masters wieder zurück. 2016 erschien das letzte Album „Diabolica“ und bis 2019 war man auf Tour. Unter anderem waren sie 2018 als Headliner in Argentinien. IRON MASK präsentiert auch einen neuen präsentiert auch einen Sänger, der besser nicht ins Team passen könnte. Mike Slembrouck, auch Belgier und riesiger Fan der Band, übernimmt den vakanten Platz hinter dem Mikro. Produziert wurde „Master Of Masters“ in den Iron Kingdom Studios in Brüssel. Genug der Fakten, auf zum Album und den neuen Songs. … Continue readingIron Mask – “Master of Masters”