Wednesday 13 – “Necrophaze – Antidote”

2019 veröffentlichten „Wednesday 13“ ihr Album „Necrophaze“ mit insgesamt 12 Tracks. Ganze zwei Jahre später kommt das „Gegengift“ als 4-Track EP auf den Markt. Neue Songs sucht man aber vergebens. Die EP gibt’s auch nur in digitaler Version. Keine schöne Pic-Vinyl oder ähnliches. Da gibt’s Bands, die machen das schöner. Sei es drum. … Continue readingWednesday 13 – “Necrophaze – Antidote”

Lamb of God – “Lamb Of God – Live In Richmond, VA”

In allen meiner bisherigen Interviews fragte ich die Künstler, ob sie denn eine Streamingshow planen würden als zum Beispiel Ersatz für eine Record-Release-Party. Die Antworten fielen von „Eventuell“ über „Ja haben wir“ bis hin zu „lasst euch überraschen“ und „auf keinen Fall“ sehr verschieden aus. Natürlich möchten wir alle so schnell es geht unsere geliebten Live-Shows wieder. Doch bis dahin ist es noch ein Stück des Weges. „Lamb Of God“ entschlossen sich im Herbst 2020 ihr neues selbstbetiteltes Album in voller Länge live zu spielen und zu streamen. Das Event wurde direkt aus dem eigenen Studio in Richmond, Virginia übertragen. Dieses Album ist ein Symbol für den Kampfeswille, der trotz dieser beschissenen Umstände, ungebrochen ist. … Continue readingLamb of God – “Lamb Of God – Live In Richmond, VA”

Michael Schenker Group – “Immortal”

2019 kam mit „Michael Schenker Fest“ das letzte Werk von Michael Schenker auf den Metalmarkt. 2021 geht’s zurück zur MSG (Michael Schenker Group) mit der 1979 die Hard Rock Karriere des, 1955 in Sarstedt geborenen, Michael Schenker begann. Passend zu seinem 40. Jubiläum als Solokünstler und zum 50. Geburtstag als Musiker kommt mit „Immortal“ sein neuestes Werk mit einem sehr hörenswerten Line-up bei dem u.a. Michael Voss, Ralf Scheepers und Ronnie Romero dabei sind. … Continue readingMichael Schenker Group – “Immortal”

Accept – “Too Mean To Die”

Accept ist eine Band, die kaum ein Metalhead nicht kennt. Mittlerweile seit mehreren Jahrzehnten eine Hausnummer und mit 15 Studioalben, etlichen Hymnen und unzähligen Liveauftritten eine wahre Bank im Genre. Dieses Jahr kommt mit „Too Mean To Die“ das 16. Album in die Plattenläden und die Heavy Metal Welt ist sehr gespannt darauf. Es ist das nunmehr fünfte Album dem US-Shouter und Frontmann Mark Tornillo seinen gesanglichen Stempel aufdrückt. … Continue readingAccept – “Too Mean To Die”

Therion – “Leviathan”

Therion veröffentlichen am 22.01.2021 ihr 17. (!!!) Studioalbum. Bei diesem Album soll es jedoch um die Begehren der Fans gehen, die sich nichts sehnlicher wünschen und auf das sie seit Theli (1996) warten. Ein Album, pickepackevoll mit Hits ihrer Lieblingsband. Also machten sich Christofer Johnsson und Thomas Vikström ans Werk, das undenkbare zu erschaffen. Gehen wir auf die Reise und hören uns an, was das Seemonster uns zu bieten hat. … Continue readingTherion – “Leviathan”

Blind Guardian – “Imaginations From The Other Side | 25th Anniversary Edition”

Blind Guardian – die deutschen Giganten des Power-Metal brachten seit 1984 (1984 – 1987 Lucifer’s Heritage, danach Umbenennung in Blind Guardian) viele denkwürdige Alben und Meisterwerke heraus. Darunter auch Imaginations From The Other Side, das am 05. April 1995 seine Erstveröffentlichung feierte. Die Platte war das fünfte Studioalbum. Man chartete von 0 auf 33 in der ersten Woche. … Continue readingBlind Guardian – “Imaginations From The Other Side | 25th Anniversary Edition”

Majestica – “A Christmas Carol”

Majestica ist eine Symphonic-Power-Metal Band aus Schweden, die 2019 gegründet wurde (2000 – 20019 ReinXeed) und 2019 mit der Scheibe „Above the Sky“ debütierte und das ganz ordentlich. Die Band um Frontmann Tommy Johansson (ebenfalls Mitglied bei Sabaton) hat sich dazu entschlossen ein weihnachtliches Album zu produzieren und nahmen als Rahmen keine geringere Geschichte als DIE Weihnachtsgeschichte von Charles Dickens und so dürfen wir uns die Adventszeit und Weihnachten an sich mit „A Christmas Carol“ versüßen. … Continue readingMajestica – “A Christmas Carol”

Hatebreed – “Weight Of The False Self”

Hatebreed sind wieder da! Ihr mittlerweile achtes Studioalbum steht in den Startlöchern um mit absolut kompromisslosem Dampfhammer die Ohren ihrer Fans und Hörer zu bearbeiten. Nichts anderes als Blut und Schweiß stecken in den zwölf neuen Songs die in einem Industriepark in Milford, Connecticut aufgenommen wurden. Die Band nahm das Album erneut mit Hilfe von ZEUSS auf. Zeuss hatte nun mehrere Jahre mit der Band zusammen gearbeitet und konnte so die berüchtigten „Es war wirklich toll, wieder mit Zeuss zusammenzuarbeiten. Ich mag den Klang der Gitarren“, kommentiert Gitarrist Wayne Lozinak. … Continue readingHatebreed – “Weight Of The False Self”

HJELVIK – “Welcome To Hel”

Wir schreiben das Jahr 2020, ein Jahr das viele Herausforderungen an uns stellte und noch immer stellt. Es ist aber auch das Jahr der Wiedergeburt. Kein geringerer als „Erlend Hjelvik“ kehrt mit „HJELVIK“ nach zwei Jahren Pause mit seinem Album „Welcome To Hel“ zurück. Er selbst sagt: „Ich glaube, ich hatte immer im Hinterkopf, irgendwann etwas Eigenes zu machen,“ sagt Erlend. „Ich weiß nicht mehr, wie ich angefangen habe Songs zu schreiben, nachdem ich meine alte Band verlassen habe, aber plötzlich lief es einfach und ich freue mich, dass es bald wieder losgeht.“ (Quelle Nuclear Blast).

„Welcome To Hel“ wurde im „The Hallowed Hall Studio“ in Portland, Oregon, in Zusammenarbeit mit Justin Phelps aufgenommen. Der legendäre Künstler Joe Petagno hat mit seinem epischen Kunstwerk, welches das Cover von Welcome to Hel schmückt, den visuellen Teil für HJELVIK geliefert. Es bildet die Kulisse für das Album und die konzeptuelle Welt, die sich hinter dieser neuen wütenden musikalischen Kraft verbirgt. … Continue readingHJELVIK – “Welcome To Hel”

Heathen – “Empire of the Blind”

Was haben 1987, 1991 und 2010 gemeinsam wenn es um die Thrash-Metal Kombo „Heathen“ aus BayArea geht? Hand aufs Herz, ich könnte euch das leider nicht beantworten, hätte ich mich nicht mit der Band beschäftigt. 1987 kam das Debütalbum „Breaking the Silence“, 1991 erschien „Victims of Deception“ und vor zehn Jahren drehte „The Evolution of Chaos“ seine Runden auf unseren Plattenspielern. 2020 macht nun aus dem „Alben-Trio“ ein „Quartett“, denn mit „Empire of the Blind“ kommt der vierte Langspieler seit Bandgründung im Jahre 1984. … Continue readingHeathen – “Empire of the Blind”