Raven – “All For One” Re-Release

JA MAN! „Take Control“ legt los wie die Feuerwehr und die Festplatte im Oberstübchen aktiviert das 1980er Archiv – doch halt. Zum Zeitpunkt der originalen VÖ war ich fünf. Da gab‘s für mich TKKG und die Titelmusik des Pumuckl aber nicht „Mind Over Metal“ oder „Sledgehammer Rock“ geschweige denn den Titeltrack „All For One“ und Run Silent Run Deep“ von Raven. … Continue readingRaven – “All For One” Re-Release

Bulletbelt – “Warlords”

„Warlords“ wurde in den „Surgery Studios“ in Wellington (NZ) von Gründer Steve Francis (Drums) und Tim Mekalick (Bass). Mit Josh O’Brien (Guitar) und Paul Roberts (Vocals) kamen dann noch die beiden Teile, um das Bandpuzzle zu vollenden. „Warlords“ ist das vierte Album der Neuseeländer und eben das erste mit neuem Frontmann. In der ursprünglichen Version gab es neun Tracks auf dem Album. Für die Release in Europa kamen noch zwei Bonuslieder mit „Faster Than Death“ und „The Voyager“ hinzu. … Continue readingBulletbelt – “Warlords”

“Against Evil im Interview”

Zugegeben, Indien hatte ich bisher nicht auf dem Zettel und von „Against Evil“ – The Indian „Army of Four“ – hatte ich auch noch keinen Song gehört. Die Jungs aus der Stadt Visakhapatnam entwickelten ihren eigenen Sound aus Heavy Metal, Power -und Speedmetal. Dieser ist, so viel kann ich jetzt schon sagen, ABSOLUT FETT. Dank „Doc Gator Records“ hat sich das, dem fucking Metal Gott sei Dank, geändert. Auch in der Gruppe „Heavy Metal Fans“ auf Facebook sah man vermehrt Beiträge über „Against Evil“. Zum Glück bekam ich die Gelegenheit, dass dritte Studioalbum der indischen Metal-Kapelle rezensieren zu dürfen. Ihr Debüt mit „Fatal Assault“ und das zweite Album „All Hail The King“ solltet ihr euch definitiv auch in den Schädel ziehen – kleiner Tipp von mir. … Continue reading“Against Evil im Interview”

Velvet Viper – “Cosmic Healer”

„Velvet Viper“ veröffentlichen mit „Cosmic Healer“ schon den dritten Longplayer seit ihrer Wiederauferstehung im Jahr 2018. Mit kompakten Songs im oben angesiedelten Tempobereich wollen die Vipern rund um Frontfrau Jutta Weinhold ihre Fans mit mitreißenden Refrains, authentischem Bandsound samt viel Drive und Groove begeistern. … Continue readingVelvet Viper – “Cosmic Healer”

“Feanor im Interview”

Am 23.04.2021 erscheint das neue Studioalbum der True Metal Formation “Feanor”. Das gute Stück heißt “The Power Of The Chosen One”. Ihr bekommt natürlich auch eine Review zur neuen Platte, doch zunächst freue ich mich, dass Gustavo Feanor Acosta, kurz Gus, meine Fragen beantwortet hat. Das tat er in einer Art, wie ich es nicht oft zu lesen bekommen habe. Man spürt seine Leidenschaft für den Metal in jedem einzelnen Satz. Ich bekam während dem lesen seiner Antworten eine Gänsehaut und spürte das Charisma dieses Mannes über den Ozean herübersprudeln. Dankeschön, Brother of Metal, für deine Zeit und deine ausführlichen Antworten auf meine Fragen. … Continue reading“Feanor im Interview”

“Velvet Viper im Interview”

„Velvet Viper“ veröffentlichen mit „Cosmic Healer“ schon den dritten Longplayer seit ihrer Wiederauferstehung im Jahr 2018. Mit kompakten Songs im oben angesiedelten Tempobereich wollen die Vipern rund um Frontfrau Jutta Weinhold ihre Fans mit mitreißenden Refrains, authentischem Bandsound samt viel Drive und Groove begeistern. Das Album wird am 23.04.2021 über Massacre Records erscheinen. Ich durfte mit Jutta und Holger ein Interview führen über das Album und noch einiges mehr. Viel Spaß beim lesen! … Continue reading“Velvet Viper im Interview”

Motorjesus – “Hellbreaker”

Estimated 1992 in Mönchengladbach und somit eine der dienstältesten Bands im deutschen Heavy Rock, sind sie bekannt für dreckigen Rock’n’Roll und ihre geniale, weil einzigartige, High-Octane Mischung. Ihr letztes Album „Race to Resurrection“ erschien 2018 und chartete auf Platz 41 und war somit der höchste Charteinstieg der Bandgeschichte. Die Rede ist natürlich von Motorjesus, die dieses Jahr ihr nächstes Studioalbum „Hellbreaker“ über AFM Records veröffentlichen. Unterstützt werden sie dabei von Neuzugängen in der Band wie Gitarrist Patrick, welcher frischen Wind reinbrachte und auf dessen Soli wir uns freuen dürfen. … Continue readingMotorjesus – “Hellbreaker”

Paladine – “Entering the Abyss”

Die Tage kam die neue Scheibe „Entering The Abyss“ von Paladine reingeflattert. Immer, wenn ich den Namen Paladin höre oder lese, denke ich an meine glorreichen Zeiten als Zwergen Paladin in World of Warcraft und meine unzähligen Schlachten im Geschmolzenen Kern oder bei Onyxia. Auch das Cover erinnert daran und in die Tiefe musste man ja auch oft. Doch die Griechen von Paladine, die sich 2013 gründeten, holen ihre Inspiration aus dem Dragonlance Universum. So stammt folglich auch der Bandname vom „God of Good and Justice“ aus dem Fantasyreich Dragonlance. Christ ist es auch, der ein Faible für Fantasyromane hat, speziell die Dragonlance Saga. So wurde „Entering the Abyss“ zu einer Konzeptstory aus eben jener Saga.
Continue readingPaladine – “Entering the Abyss”