Impending Doom – „Hellbent“ (EP)

Albumcover

Band: Impending Doom
Album: Hellbent
Genre: Deathcore, Death Metal
Label: MNRK Heavy
Release: 12.01.2022


Die langjährige Deathcore-Band Impending Doom veröffentlichen ihre neue EP „Hellbent“ am 12. Januar 2022 über MNRK Heavy. Wer die Jungs trotz ihrer bisher sechs veröffentlichten Longplayer nicht kennt, dem sei sie hier vorgestellt:

Impending Doom sind: Sänger Brook Reeves, Gitarrist Manny Contreras und Bassist David Sittig. Aufgenommen hat das Trio die EP mit dem Tontechniker Joseph Calleiro im Dungeon by the Sea in Los Angeles. Gemischt wurden die fünf Songs von Will Putney, einem langjährigen Mitarbeiter der Band (Knocked Loose, The Ghost Inside, Thy Art Is Murder).

Die EP kommt mit einem Hammer Cover von Jim Pavelec, einem Illustrator, der sich auf Okkultes, Sci-Fi, Horror und Fantasy spezialisiert hat – merkt man. Geiles Ding, das Artwork. Pavelec ist unter anderem für seine Arbeiten für das klassische Rollenspiel Dungeons & Dragons bekannt.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Impending Doom – Satanic Panic (Official Music Video)

In der Presseinfo sagt David Sittig

„Wir haben vorher noch nie eine EP gemacht, und wir haben viel Zeit damit verbracht, die Musik für Hellbent zu schreiben. Wir haben traditionell nicht viele Überraschungen mit der Kunst, aber wir wollten etwas anderes ausprobieren. Wir haben immer dieselben Leute für die Kunst verwendet. Aber Jim hatte dieses Werk bereits geschaffen, und es gefiel uns so gut, dass wir uns an ihn wandten. Er hat ein paar Dinge für uns geändert, aber er hat es zuerst allein gemacht.“

Hellbent wird auf CD, LP und digital veröffentlicht werden und ich freue mich jetzt auf die EP.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Impending Doom – New World Horror (Official Lyric Video)

„Satanic Panic“ gibt zum Auftakt ordentlich eine aufs Fressbrett und die Band legt sich 666% ins Zeug, davon könnt ihr euch selbst überzeugen, denn es gibt ein Video zum Song. Die verschiedenen Arten des Gesangs macht den Track creepy as fuck und auch die nächste Abrissbirne gibt’s als Video, dieses Mal mit den Lyrics.

„New World Horror“ heißt er und er Name ist Programm. „Culture Of Death“ ist ein bisschen sanfter, während Titeltrack „Hellbent“ nochmal schön die Synapsen durchballert. Mit der Dampfwalze „I Must End“ steuern wir auf die 20 Minuten Marke zu und genauso kurz ist die EP auch. Aber wo andere Bands das doppelte an Zeit brauchen, um den Schweiß von der Decke tropfen zu lassen, reichen „Impending Doom“ halt 20 Minuten.

Das Metal and Me Fazit

Keine Gnade den Hörern von Hellbent! Das ist die Devise und die ist einsame klasse. Die Songs sind beim sehr zugänglich, sodass auch Deathcore Neulinge und neue Fans der Band recht schnell in der Materie sind. Trotzdem entdeckt man bei weiteren Durchgängen stets neue Details. Deathcore Fans sollten hier definitiv ein Ohr auflegen.

8 / 10 Pommesgabeln
8 / 10 Pommesgabeln

Tracks „Hellbent“:

01. Satanic Panic || 3:21 Minuten
02. New World Horror || 4:19 Minuten
03. Culture Of Death || 4:14 Minuten
04. „Hellbent“ || 3:49 Minuten
05. I Must End || 4:21 Minuten

Albumcover

Impending Doom Bandphoto | Photo Credit Luke Cooper

Line-Up:

Brook Reeves | vocals
Manny Contreras | guitar
David Sittig | bass