Cryptex – Good Morning, How Did You Live? Vinyl Re-Release

Albumcover

Band: Cryptex
Album: Good Morning, How Did You Live?
Genre: Progressive/Crossover/Hard Rock
Label: Cryptex Bandcamp /SAOL
Release: 08.10.2021


Good Morning, How Did You Live? wurde 2011 von Cryptex veröffentlicht und ist deren Debütalbum. Anlässlich des zehnten Jahrestages des außergewöhnlichen Debütalbums, dass international für seine Innovation gefeiert wurde, wird eine Jubiläumsausgabe auf auf farbigem 180g-Vinyl als Doppelscheibe veröffentlicht. Ab dem 08.10.21 kann man sich die komplett remasterten Songs inklusive eines geheimen achtminütigen Bonustracks auf Platte anhören. Streng limitiert auf 500 Exemplare weltweit liegen jeder nummerierten und handsignierten LP ein Poster und ein kunstvolles Lyricsheet im Gatefold mit dem ikonischen Gemälde bei. Bestellungen für dieses einmalige Kunstwerk bleiben bis zum Release über Cryptex’s Bandcamp oder als EMP-Exklusivartikel mit je 250 Einheiten geöffnet. Es enthält:

Remastered 2 LPs – Numbered – Hand signed – Includes 1x folded Poster – Includes Lyric Sheet – Secret 8 Minute Track

“The Big Easy” ist die erste Singleauskopplung und hat ein brandneues animiertes Video bekommen:

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

CRYPTEX „The Big Easy“ (Official Video)

Das sehr ungewöhnliche „Intro“ startet mit Schritten, rasselnden Schlüssel und geht dann über in den ersten „richtigen“ Song mit „Hicksville, Habitus And Itchy Feet“, der progressiv rockig ist und von „Dance Of The Strange Folk“, ein Song der am Anfang buchstäblich zündet, gefolgt wird. Hier wird der Metalhead zum ersten Mal skeptisch, aber die Gute Laune des Liedes mit seinen A-capella Einlagen ist irgendwie ansteckend. Bei „Freeride“ wird es erfrischend und punkig mit fröhlichen „Ohyeah“ Einlagen und „Bagheera“ ist vom Sound her erwachsener, aber ebenso schnell. Wo die beiden letzten Song aufs Tempo drückten, geht „It´s Mine“ruhiger zur Sache, hebt aber die schöne Singstimme des Simon Moskon hervor. Wer Mundharmonika mag darf sich auf eine kleine Einlage freuen und Didgeridoo Fans hüpfen  bei „Gypsy´s Lullaby“, der Song ist irgendwie ein Crossover im Crossover. Über das 75 Sekunde kurze „Camden Town“ geht’s zum „Leviathan“. Hier klingen Cryptex zum ersten Mal richtig nach Metal. „The Big Easy“ habe ich oben schon angesprochen, vom Song und Lied könnt ihr euch selbst ein Bild machen.

Mit „Mom“ lauschen wir Pianoklängen und auch „Alois“ ist ein langsamer, balladesker Song. Ein Lamellophon kommt in „Most Lovable Monster“ zum Einsatz. Der Rocker bringt uns auf den Weg zum Finale des – interessanten – Albums. Auch „Grief And Despair“ klingt nach Rock und  „A Colour Called Gently“ schließt dieses Debütwerk mit über seinen über elf Minuten als Höhepunkt ab! Natürlich folgt in der Neuauflage der Bonustitel, „Montage Of Bliss – YOU ARE CRYPTEX“, dessen Titel ich euch verrate und dass er mir gefällt. Den Rest dürft ihr selbst rausfinden. Ende. Aus und „Outro“.

Das Metal and Me Fazit

Wie schon die Fachpresse beim damaligen Release so feiere auch ich dieses ungewöhnliche Crossover Album. Es ist zwar kein Prog-Metal aber es macht Spaß, sich die Scheibe anzuhören. Auch geneigte Death-Metal Fans können Spaß daran finden und sich u.a. der positiven Stimmung hingeben, die Cryptex verströmen. Cryptex Fans werden beim Anblick und Umfang der Neuauflage bzw der Geburtstagsedition mit der Zunge schnalzen und jubilieren, wenn sie den Sound der Platten hören. Daher kurz und knapp: Müsst ihr haben. Gibt nicht viele! Beeilt euch!

Heavy-Metal-Kult-Klassiker - zeitlos genial!
Heavy-Metal-Kult-Klassiker – zeitlos genial!

Schau doch gerne auch auf meiner Facebookseite vorbei, um dich mit anderen Metalheads und mir auszutauschen.


Tracks “ Good Morning, How Did You Live?“:

01. „Intro“ || 0:45 Minuten
02. „Hicksville, Habitus And Itchy Feet“ || 3:22 Minuten
03. „Dance Of The Strange Folk“ || 2:50 Minuten
04. „Freeride“ || 2:10 Minuten
05. „Bagheera“ || 2:50 Minuten
06. „It´s Mine“ || 5:01 Minuten
07. „Gypsy´s Lullaby“ || 3:31 Minuten
08. „Camden Town“ || 2:24 Minuten
09. „Leviathan“ || 2:49 Minuten
10. „The Big Easy“ || 3:24 Minuten
11. „Mom“ || 3:41 Minuten
12. „Alois“ || 3:14 Minuten
13. „Most Lovable Monster“ || 3:47 Minuten
14. „Grief And Despair“ || 4:01 Minuten
15. „A Colour Called Gently“ || 11:06 Minuten
16. „Montage Of Bliss – YOU ARE CRYPTEX || geiheime Minuten 😉

Mein Album – signiert! 💜💜💜

CRYPTEX ARE:
Simon Moskon & André Jean Henri Mertens
Album Line-Up:
Simon Moskon | Vocals, Bass, Piano, Keyboards, Bluesharp, Didgeridoo
Ramón Fleig |Drums, Percussions, Cajón, Background Vocals
Martin Linke | Lead And Rhythm Guitars, Sansula, Background Vocals

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

CRYPTEX „Dance Of The Strange Folk“ (Official Video/Lyric Video)

CRYPTEX 2021: Simon Moskon und André-Jean-Henri-Mertens | Quelle cmm GmbH