Blood Red Throne – „Imperial Congregation“

Albumcover

Band: Blood Red Throne
Album: Imperial Congregation
Genre: Death Metal
Label: Nuclear Blast Records
Release: 08.10.2021


Mit „Imperial Congregation“ veröffentlichen die Todesmetaller von „Blood Red Throne“ ihr neuestes Werk über Nuclear Blast Records am 08.10.2021. Es wird thematisch vom selbstgerechten Wesen der Menschheit handeln; ihrem Drang zur Selbstzerstörung durch Macht, Unwissenheit und Religion. “Wir leben nicht in diesem System,” sagt Gründer und Gitarrist Daniel Olaisen in der Presseinfo. “Wir haben nicht diese Herdenmentalität. Jeder ist selbst für seine Chancen, Verluste und Erfolge verantwortlich!” Das faszinierende Album Artwork stammt von dem viel gefragten Künstler Marcelo Vasco. Auf dem Bild sind einige alte, religiöse Männer dargestellt, die sich im Geheimen treffen, um die Gesetze der niederen Gesellschaft festzulegen. “In unseren Lyrics sprechen wir oft über unsere Skepsis gegenüber Religion und der Menschheit im Allgemeinen. Man hat die Wahl zwischen Freiheit oder Tod,” erklärt Olaisen wiederum in der Presseinfo. Zwei riesige Skelette thronen über den Männern, während sie im Kerzenlicht das Schicksal der Menschheit bestimmen.

Bandlogo

Aufgrund der Pandemie schrieben die Norweger das Album quasi von zu Hause aus auf, dank der modernen Technik. Die Aufnahmen fanden dann in Olaisens Heimstudio in Norwegen statt, wo die Bandmitglieder nach und nach Gitarren, Bass und Gesang ausgenommen haben. Fürs Mixing und Mastering wurde alles zu Ronnie Björnström von The Mixroom – Enhanced Audio Productions geschickt.

Nach über 25 Jahren und bald 10 veröffentlichten Alben sind BRT immer noch voll und ganz der Schöpfung von reinem, erstklassigem Death Metal verschrieben, wobei “IMPERIAL CONGREGATION” definitiv keine Ausnahme ist. “Für dieses Album haben wir unseren Sound ein bisschen aufgefrischt. Schon vom allerersten Song an haben wir gemerkt, dass wir an etwas ganz Besonderem dran waren, nicht nur in Sachen Arrangements, sondern auch Riffs, Gesang… einfach alles. Wir freuen uns schon, dieses Album mit unseren Fans teilen zu dürfen, besonders, weil wir dabei jetzt die Unterstützung des besten Labels überhaupt haben,” schließt Olaisen ab.

Es gab mit „Itika“, „6:7“ und „Conquered Malevolence“ bisher drei ausgekoppelte Singles des Albums! Da könnt ihr gerne reinhören und euch ein Bild der neuen Scheibe machen.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

BLOOD RED THRONE – Itika (OFFICIAL LYRIC VIDEO)
YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

BLOOD RED THRONE – 6:7 (OFFICIAL LYRIC VIDEO)
YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

BLOOD RED THRONE – Conquered Malevolence (OFFICIAL LYRIC VIDEO)

Das Metal and Me Fazit

Schon bei der Albumeröffnung durch den Titeltrack „Imperial Congregation“ zeigen Blood Red Throne einmal mehr, wo der Death Metal Frosch seine stählernen Locken hat. Mit dem als Single ausgekoppeltem Song “Conquered Malevolence” legen „BRT“ weiter an Tempo und Qualität zu. Doch es scheppert nicht durchgehende im stählernen Gebälk, es wabert auch mal genüsslich wütend aus den Boxen und von denen sollte man ein bisschen entfernt sitzen, sonst erwischen einem die beißenden Growls am Hals. Der Abwechslung noch nicht genug gibt es z.b. „Transparent Existence“, das hypnotisch rüberkommt. Außerdem schneiden die Gitarren und bilden mit den hämmernden Bässen eine Death Metal Abrissbirne in ihrer ganzen brachialen Schönheit.

8 / 10 Pommesgabeln
8 / 10 Pommesgabeln

Schau doch gerne auch auf meiner Facebookseite vorbei, um dich mit anderen Metalheads und mir auszutauschen.


Tracks „Imperial Congregation“:

01. Imperial Congregation || 4:26 Minuten
02. Itika || 4:19 Minuten
03. Conquered Malevolence || 4:45 Minuten
04. Transparent Existence || 4:22 Minuten
05. Inferior Elegance || 3:45 Minuten
06. We All Bleed || 3:53 Minuten
07. 6-7 || 4:21 Minuten
08. Consumed Illusion || 4:04 Minuten
09. Hero Antics || 4:57 Minuten
10. Zarathustra || 7:01 Minuten

Albumcover

Blood Red Throne | Photo by Matthias Moser

Line-Up

Daniel „Død“ Olaisen | Gitarre
Yngve „Bolt“ Christiansen | Gesang
Ivan „Meathook“ Gujic | Gitarre
Stian „Gunner“ Gundersen | Bass
Freddy Bolsø | Schlagzeug