“Marsi | El Pistolero im Interview”

Bandlogo

Cheers Metalheads,

über “El Pistolero” habe ich schon oft berichtet und heute habe ich ein weiteres Interview für euch. Vor kurzem musste Chris aus gesundheitlichen Gründen die Band verlassen – Chris, ich hoffe es geht dir besser und wünsche dir alles Gute. Wir sehen uns bestimmt mal bei dem ein oder anderen Konzert!

Natürlich musste die vakante Stelle an der “Klampfe” besetzt werden, denn sonst wäre die “Five Bullets” nur noch die “Four Bullets” und das geht natürlich mal gar nicht. Deswegen, Feuer frei und ein warmes Willkommen für Marcel “Marsi” Enzmann. Auf das du dem Publikum ordentlich die Riffs um die Ohren zimmerst. 😉


Tobi Marsi

Marsi ist der mit dem Mittelfinger 😜
in der Mitte! 😉

Hi Marcel,
mein Name ist Tobi, ich betreibe meine Metal Fanseite „Metal and Me“ seit über einem Jahr mittlerweile und habe schon einige Artikel über die „Five Bullets“ von El Pistolero geschrieben. Jetzt möchte ich natürlich etwas mehr über dich wissen und auch die Fans von El Pistolero sind bestimmt neugierig.

Wie geht’s dir denn so dieser Tage?

Moin Tobi, Danke für die Interview Anfrage, mir geht’s gut natürlich ein bisschen mehr zu tun vor einer Tour aber ich bin schon voller Vorfreude.

Magst du dich meinen Lesern kurz vorstellen?

Also ich bin Marcel Enzmann werde auch gerne MARSI genannt, ich bin die neue Kugel in der Trommel der Pistoleros. Ich bin mit meinen jungen 21 mit Abstand der Jüngste im Bunde was für mich natürlich auch eine tolle Erfahrung ist.Auch für die Jungs war das überhaupt keine Barriere.

Als Nachfolger von Chris, den ich leider bis jetzt noch nicht kennenlernen konnte, freue ich mich aber auch meinen Stil mit einzubringen und sehe schon in die Zukunft nach der Tour.

Du wirst ja nun die Position von Chris einnehmen, der aufgrund gesundheitlichen Problemen aus der Band ausscheiden musste. Wie wurdest du von der Band aufgenommen und wie liefen die ersten Sessions?

Der Kontakt zu den Jungs ist über meinen Gitarristenkollegen meiner ehemaligen Grungeband entstanden, und nach kleinem hin und her und erfreulichen Telefonaten, stand ich auch scho zum ´´Casting” bei den Jungs im Proberaum.

Du kommst ja aus dem schönen Heidelberg, wie wurdest auf El Pistolero aufmerksam? Bzw. wie wurden die Mannheimer auf dich aufmerksam?

Ja ich komme aus HD, bin aber gebürtiger Odenwälder, allerdings bin ich schon länger durch den Bandsupport Mannheim in der Monnemer Musikszene unterwegs. In dieser hab ich mir auch schon die Bühne mit IMPETUS, MEGATON oder dem THE CLOR OF IRIS Drummer geteilt.

Wie wurdest du zum „Mann an der Gitarre“? Wer brachte dich zu diesem Instrument?

An die Gitarre bin ich schon Recht früh geraten, unterstützt und inspiriert haben mich von Anfang an meine Eltern und deren Bekannte. Jedoch war ich die ersten 8 Jahre oder so Autodidakt, die mir aber den nötigen Groove für die Mucke von EL PISTOLERO verliehen hat.

Marsi | Copyright Sophie Schönig

Hast du schon immer ins Metal Genre gewollt oder wie bist du zur geilsten Stilrichtung der Welt gekommen?

Meine ersten Musikalischen Erinnerungen reichen von BON JOVI bis LED ZEPPLIN zu TON STEINE SCHERBEN oder JUDAS PRIEST, später dann noch prägend RAGE AGAINST THE MACHINE, NIRVANA und KYUSS, meine erste Platte war allerdings ROLLING STONES “Let It Bleed”.

Also mein Herz schlug schon früh anders aber nie nur für Metal.

Wenn du dir ein Festival aussuchen dürftest, auf dem du spielen darfst, welches wäre das?

Festival auf dem ich spielen wollen würde… hm, naja als Odenwälder muss ich jetzt “Finkenbach” sagen.

Was waren die musikalischen Highlights für dich in 2021 bis jetzt?

Musikalische Highlights, also tatsächlich kamen nicht sonderlich viele bemerkenswerte Sachen auf den Markt, wobei ich auch gefühlt immer ein wenig hinter her hänge. Aber ein Album kann ich definitiv empfehlen Mammoth WVH von der gleichnamigen Band. Ach und stimmt die Neuste Scheibe von KADAVAR.

Hast du neben der Musik noch Hobbies?

Hobby neben der Musik wären noch Gitarrenbauen und leider immer ein bisschen zu viel Party neben der ganzen Arbeit. Aber in diesem Sinne ein Gruß an deine Leserschaft mit einem: “work hard, Party Harder”. Ich hoffe natürlich auch das man sich bald sieht, so long, take care!

Dankeschön für das Interview, Marcel. Ich hoffe wir sehen uns bald mal bei einem eurer Auftritte! Bleib gesund und munter!


Marsi | Copyright Sophie Schönig

Das war mein Interview mit Marsi von “El Pistolero”. Wer die neue Patrone im Revolver der Mannheim “Kick-Ass Rock” Band live erleben möchte, der hat bald die Möglichkeit dazu. Die “Five Bullets” sind zusammen mit “Black Diamonds” und “King Zebra” auf Tour. Auch ein Heimspiel im Mannheimer 7er Club ist dabei – also ran an die Tix! Tourdaten seht ihr auf der Grafik unten!

Ich hoffe das Interview hat euch gefallen! Bis dahin bleibt gesund unter munter, euer Tobi! Heavy Metal never dies!


Tourdaten