“Maverick”

Band: Maverick
Album: Etherrealtiy (bereits erschienen)
Label: Metalapolis Records
Genre: Heavy Rock / Hardrock
Herkunft: Belfast / UK

Maverick sind eine Hardrock Kapelle aus Belfast (UK) und wurde von David und Ryan Sebastian Balfour und Chris Van Engelen gegründet. Sie befanden sich bei der Gründung in einem kleinen Raum mit einem elektrischen Drumkit, zwei Gitarren und der flammenden Ambition in einer berühmten Rockband zu spielen und mit ihr um die Welt zu touren. Sie schrieben einige Songs und brachten anschließend Mike Ross als Drummer und Tony Curran am Bass in die Band. Nachdem sie eine Reihe von Shows rund um Irland gespielt hatten, war das nächste Ziel eine EP aufzunehmen. Kurz bevor die Aufnahme begannen gingen die Wege von meric und Tony auseinander. Die Band ging in die Railways Studios und unternahmen ihre ersten Schritte, um ihren Traum zu erfüllen.

Nicht lange nachdem sie ihre Debüt EP „Talk’s Cheap“ (2012) aufgenommen hatten schicken sie zu sämtlichen Recordlabels ihre Songs und ein deutsches Label schrieb ihnen zurück. Kein geringeres als „Massacre Records“, aktuell u.a. Debauchery, Godsnake, Velvet Viper, Rebellion unter Vertrag, nahm die Band unter Vertrag für ein Album. Das war der nächste Schritt auf der to do Liste von Maverick. Dies brachte natürlich Veränderungen mit, die auch das Line Up der Band betrafen. Es kamen Richie Diver am Bass und Gitarrist Ric Cardwell.  leider verloren sie das Gründungsmitglied Chris Van Engelen. Um ihren Sound auf ein professionelles Level zu heben, brauchten sie ein professionelles Studio. Der Produzent Neal Calderwood aus den „Manor Park Studios“ brachte ihren Sound auf das gesuchte neue Level und das Resultat war „Quid Pro Quo“ (2014).

Nach dem Release von „Quid Pro Quo“ gingen Maverick auf ihre erste Tour mit der schwedischen Band „The Poodels“. Das war das nächste erreichte Ziel der Jungs. Die Tour war ein großer Erfolg und es konnten viele geschäftliche Beziehungen und lebenslange Freundschaften geknüpft werden. Der Tourmanager, Eddy Freiberger, arrangierte ein Meeting mit der Band während der Tour und bot ihnen einen Labeldeal über drei Alben an und das ganze bei Metalapolis Records inklusive des Managements der Band. Maverick akzeptierten beides. Es folgten die Aufnahmen zu „Big Red“ (2016) mit Kane Roberts und Jakob Samuels als Gastmusiker.

Mikke Ross verließ die Band und somit verloren sie einen des Songwriter Trios. Damit einher ging, dass die Band nun unsicher wurde, wie ihr Sound ohne ihn klingen würde. Außerdem trennten sich Maverick von Ric Cardwell und heuerten Terry McHugh und Jonny Millar an. Letzterer war Drummer. Terry verließ die Band jedoch bald wieder. Die Brüder Balfour mussten von nun an die Musik zu zweit schreiben. Die Brüder merkten schnell, dass sie sich zu zweit besser verwirklichen konnten und „Cold Star Dancer“ (2018) war das Resultat.

Maverick entschieden sich Ric Caldwell zurückzuholen, da mit ihm eine Dynamik erreicht werden konnte, wie sie seit seinem Ausstieg nicht mehr erreicht wurde. Auch Jonny Millar verließ die Band – aber nicht im Streit – und Jason – Steve Mageney übernahm die Stöcke hinter den Trommeln. Covid machte auch vor den Balfours nicht halt, sie nutzen diese Zeit aber um ein neues Album auf den Weg zu bringen und wechselten das Studio, dass sie seit „Quid Pro Quo“ nutzen. Sie gingen zu den Einstein Studios wo Frankie und Jake McClay ihre Erfahrungen einbrachten und das aktuelle Album „Etherreality“ (2021) erwachte zum Leben.

Jetzt geht es im September 2021 auf große Doubleheadliner Tour mit „Black Diamonds“ und „El Pistolero“ die ich euch in weiteren Beiträgen vorstellen werde.

Im September 2021 steht eine Double Headliner Tour mit „Black Diamonds“ (Schweiz)  und dem Supportact „El Pistolero“ (Mannheim / Deutschland) an. Die Tourdaten sind wie folgt:

05.09.21 🇧🇪 Aarschot – Glam Slam Festival (ohne EP)
07.09.21 🇩🇪 Ludwigsburg – Four Runners Club
08.09.21 🇳🇱 Geleen – Café de Meister
09.09.21 🇳🇱 Breda – BEL AIR BREDA Zaal Live Podium
10.09.21 🇧🇪 Lens – Titans Club
11.09.21 🇩🇪 Dessau – Grüner Baum
12.09.21 🇩🇪 Oberhausen – ResonanzWerk
14.09.21 🇩🇪 Mannheim – 7er Club Mannheim
15.09.21 🇩🇪 Obermarchtal – 𝕂𝕣𝕖𝕦𝕫-𝕆𝕓𝕖𝕣𝕞𝕒𝕣𝕔𝕙𝕥𝕒𝕝.𝕕𝕖
16.09.21 🇨🇭 Trübbach – Jonnys Lion-Cave
17.09.21 🇨🇭 Sursee – Kulturwerk 118
18.09.21 🇩🇪 Selb – Rockclub Nordbayern (ohne Black Diamonds)


Maverick (Belfast / UK) und Black Diamonds (Schweiz) kommen im September nach Mannheim. Support ist El Pistolero. Tickets gibt es bei Reservix, ADticket und Eventim – DE

Das Metal and Me Fazit zum akutellen Langspieler “Ethereality”:

Natürlich habe ich es mir nicht nehmen lassen in das neue Album der Jungs aus Belfast reinzuhören. “Ethereality” ist meiner Meinung nach das beste Album der Band bisher und stellt auch eine musikalische Steigerung dar. Wer melodischen Metal in Verbindung mit ansprechend groovigem Sound mag, dazu die härtere Gangart des Heavy bzw. Hardrock, ist bei Maverick absolut richtig und sollte sich das kurzweilige Album auf alle Fälle anhören.

8 / 10 Pommesgabeln
8 / 10 Pommesgabeln

Line-Up

Dave Balfour | Lead Vocals
Ryan Sebastian Balfour | Lead Guitar / Backing Vocals
Ric Cardwell | Lead Guitar / Backing Vocals
Richie Diver | | Bass Guitar / Backing Vocals
Jason – Steve Mageney | Drums

Bandphoto
Aktuelles Album “Ethereality”

Diskographie

Talk Is Cheap EP (2012)
Quid Pro Quo (2014)
Big Red (2016)
Cold Star Dancer (2018)
Ethereality (2021)

Photo Credits: Dominic Pencz @ Dominic Pencz Photography