At The Gates – „The Nightmare Of Being“

Albumcover

Band: At The Gates
Album: The Nightmare Of Being
Genre: Death Metal
Label: Century Media
Release: 02.07.2021

Bandlogo

Die Meister des schwedischen Death Metal, genauer gesagt des „Göteborg Stils“, kehren mit ihrem mit Spannung erwarteten Nachfolgeralbum zum 2018er Release „To Drink from the Night Itself“ mit „The Nightmare Of Being“ zurück. Das Album wurde mit Jens Bogren in den Fascination Street Studios (Amon Amarth, Opeth, Kreator, etc.) abgemischt und produziert. Aufgenommen wurde es jedoch in verschiedenen Studios. Das Schlagzeug wurde im Studio Gröndahl, die Gitarren und der Bass wurden im Sonic Train Studio recorded und der Gesang bei Welfare Sounds.

“The Nightmare Of Being” wird in folgenden Versionen zu kaufen sein:

– Ltd. Deluxe Transparent Blood Red 2LP+3CD Artbook
– Ltd. 2CD Mediabook
– Standard CD Jewelcase
– Standard LP
– Digital Album

Das limitierte Deluxe 2LP+3CD Artbook des Albums (Foto unten!) enthält exklusives transparentes blutrotes Vinyl auf 180g. und wird eine 9-Track-Live-LP & -CD sowie eine exklusive Instrumentalversion des gesamten „The Nightmare Of Being“-Albums als Bonus-CD enthalten. Es kommt außerdem mit einem erweiterten 32-seitigen Booklet, einem doppelseitigen A2-Poster und 4 Kunstdrucken. Das limitierte 2CD Mediabook des Albums kommt mit einem erweiterten 32-seitigen Booklet und einer 9-Track Live-CD als Bonus.

Tracklisting Live Bonus:

01. Red (King Crimson cover, Live at Roadburn)
02. The Scar (Live at Roadburn)
03. Koyaanisqatsi (Philip Glass cover, Live at Roadburn)
04. The Burning Darkness (Live at Roadburn)
05. Daggers of Black Haze (Live in Stockholm)
06. Death and the Labyrinth (Live in San Francisco)
07. A Stare Bound in Stone (Live in San Francisco)
08. Heroes and Tombs (Live in San Francisco)
09. The Night Eternal (Live in San Francisco)

Die Standard-Vinylversion von „The Nightmare Of Being“ kommt auf 180g Vinyl und mit doppelseitigem A2-Poster. Es wird in den folgenden Vinylfarbvarianten und Einschränkungen erhältlich sein:

Black LP – Unlimited
Transparent Blue LP – 300x copies via CM Webshop and CM Distro Europe
Bright Gold-Deep Blood Red Splattered LP – 500x copies via Amazon Germany
Sky Blue – 300x copies via EMP
White LP – 300x copies via Nuclear Blast
Bright gold LP – 300x copies via Supreme Chaos
Lilac – 300x copies via Napalm Records
Silver LP – 300x copies via Bengans / Sweden
Transparent Petrol Green – 300x copies via Eyesore Merch / UK
Bone Colored LP – 500x copies via Indie Stores / CM USA
Black Ice LP – 300x copies via CM Webshop USA
Ultra Clear LP – 300x copies via Revolver USA
Tan Colored LP – 300x copies via Decibel USA

„Spectre of Extinction“ eröffnet den Schweden-Kracher in ruhigen Tönen bevor es melodisch zur Sache geht. Überzeugen von dem großartigen Opener könnt ihr euch zum Beispiel im Video, dass zusammen mit der Single am 20.04.2021 veröffentlicht wurde. Auch „Paradox“, über den Song sagte Produzent Bogren er sei ein „Monster“, wurde als Single inklusive Video veröffentlicht. Der dritte Song ist zugleich der Titelsong „The Nightmare Of Being“. Hier variiert das Tempo in Refrain und Strophe, die düstere Stimmung setzt sich weiter fort, während „Garden Of Cyrus“ überraschend progressiv und zugleich eine geniale Facette ist, die die Melo-Deather hier zeigen. „Touched by the White Hands of Death“ wirkt bedrohlich und dunkel, kommt mit Macht und wummert schön in den Boxen. „The Fall Into Time“ war Mitte Juni die dritte ausgekoppelte Single über die „ATG“ Sänger Tomas Lindberg Redant sagte:

„Hello everybody! As you might have already guessed, this album is our most ambitious effort yet, including a lot of different orchestrations and new takes on arrangements, etc. This track, „The Fall into Time“ is one of the centerpieces of the album. It is big, demanding and epic. We have always found it intriguing to compose songs like these, think „Neverwhere“, „Primal Breath“, „The Night Eternal“ and „Daggers of Black Haze“. It is heavy, mean and dark, as well as almost cinematic in its thematic approach. I have always said that the AT THE GATES listener wants to be challenged and that you hopefully all are as curious as we are when it comes to exploring new musical territory. This song is one of those moments… Enjoy!

For the video for this more adventurous track we chose to work again with our dear friend and co-conspirator Costin Chioreanu, as we thought that it required a more arty and avantgarde approach. I was, as always, very intrigued to see what he would come up with, as he has a deep understanding of what AT THE GATES is about. He did not disappoint, and this video is a perfect complement to a song like this. Costin went all the way with this one. Truly inspiring!“


„Cult Of Salvation“
startet sehr melodisch um später zu einem wütenden Sturm zu werden, der mit düsteren Sprecheinlagen etwas Hypnotisches hat. Mit fetten Riffs und einer Atmosphäre, die ihresgleichen sucht und sich durch das komplette Album zieht kommt „The Abstract Enthroned“ als brachiales Gegenstück zum Song „Cosmic Pessimism“ der sich mit einem treibenden Groove aufs angemessene Finale mit „Eternal Winter of Reason“ zubewegt.

Das Metal and Me Fazit

Seit ihrem Comeback gab es kein Album der Schweden das abwechslungsreicher oder mehr musikalische Experimente beinhaltete. Wie in einigen Aussagen von At The Gates zu lesen war, ist „The Nightmare Of Being“ ein Album über die Philosophie des Pessimismus, düster aber nicht komplett negativ. Es braucht mehrere Durchgänge, bis es „zündet“ auch wenn für mich kein Krachersong dabei ist, so ist es die Menge an guten Songs, die auf lange Sicht zu überzeugen vermag. Besonders gefallen hat mir die progressive Seite der Schweden. Davon darf es gerne mehr sein!

Klare Kaufempfehlung – für Fans sogar eine GLASKLARE!

9 von 10 Pommesgabeln
9 von 10 Pommesgabeln

Schau doch gerne auch auf meiner Facebookseite vorbei, um dich mit anderen Metalheads und mir auszutauschen.

Tracks „The Nightmare of Being“:

01. Spectre of Extinction || 04:49 Minuten
02. The Paradox || 04:43 Minuten
03. The Nightmare of Being || 03:49 Minuten
04. Garden of Cyrus || 04:25 Minuten
05. Touched by the White Hands of Death || 04:07 Minuten
06. The Fall into Time || 06:45 Minuten
07. Cult of Salvation ||0 4:24 Minuten
08. The Abstract Enthroned || 04:26 Minuten
09. Cosmic Pessimism || 04:31 Minuten
10. Eternal Winter of Reason || 03:38 Minuten

Line-Up:

Tomas Lindberg Redant | Vocals
Martin Larsson | Guitars
sJonas Stålhammar | Guitars
Jonas Björler | Bass
Adrian Erlandsson | Drums

Selected Discography:

Gardens Of Grief / EP – 1991
The Red In The Sky Is Ours – 1992
With Fear I Kiss The Burning Darkness – 1993
Terminal Spirit Disease – 1994
Slaughter Of The Soul – 1995
Purgatory Unleashed / Live – 2010
At War With Reality ¬- 2014
To Drink From the Night Itself – 2018
The Nightmare Of Being – 2021

Photocredit: Ester Seggara