🎃 Helloween – „Helloween“ 🎃

Albumcover

Band: Helloween
Album: Helloween
Genre: Heavy – Speedy PUMPKIN Power Metal
Label: Nuclear Blast
Release: 18.06.2021

»BITTE GEHT NICHT MEHR AUSEINANDER!«

Helloween ist einer der angesehensten deutschen Metal-Exporte und Pioniere des deutschen Metal. Helloween ist seit 1984 unterwegs und trat auf sÀmtlichen wichtigen Festivals auf, die unser Erdball hergibt:

Wacken Open Air (Deutschand)
Rock in Rio (Brasilien)
Loudpark (Japan)

Es wurde mit u.a. mit Musikerkollegen wie Iron Maiden, Scorpions oder Ozzy Osbourne gezockt. Die KĂŒrbisköpfe veröffentlichten 15 Studio- und 4 Live-Platten, erreichten und wurden mit 14 Gold- und 6 Platin-Awards ausgezeichnet und verkauften mehr als 10 Millionen Alben. Die „Keeper“-Platten zĂ€hlen zu den erfolgreichsten deutschen Metal-Platten aller Zeiten und gelten international als absolute Meilensteine ​​des Power Metals.

Drummer Dani Löble ĂŒber „Helloween“ : „Diese Aufzeichnung ist die Krönung der PUMPKINS UNITED-Reise! Noch heute faszinieren mich die unterschiedlichen Charaktereigenschaften und Facetten der HELLOWEEN Geschichte. Als Beispiel möchte ich auf die legendĂ€ren Stimmen von Michi, Andi und Kai hinweisen. Sie jetzt zusammen auf einer Platte, unter einer Flagge zu genießen, ist das ultimative HELLOWEEN-Erlebnis.“ So verwundert es nicht, dass die Pre-Release-Single SKYFALL, ein 12-minĂŒtiges Epos aus der Feder von Kai Hansen, den lang ersehnten „Keeper-Vibe“ hat – auch wenn der Longplayer keineswegs darauf beschrĂ€nkt werden kann. SKYFALL impliziert den musikalischen Bogen, der von Fans jeder Epoche geliebt wird. Dieses erste Album eines neuen Zeitalters fĂŒhrt die Fans von unvergesslichen Erinnerungen an die fĂŒnfzehn Studioplatten und vier Live-CDs zu neuen Abenteuern.

„Helloween“ erscheint als 2CD-Digibook, 1CD-Jewelcase, 2LP-2CD Earbook und als aufwendiges Deluxe-Boxset inkl. Earbook, eine Helloween-Wanduhr, Pins, Halskette, AufnĂ€her und ein Kunstdruck des Covers. ErhĂ€ltlich sowohl digital als auch auf Vinyl mit einer 2LP Gatefold-Version in verschiedenen Farben und Picture Disc. FĂŒr alle Sammler bieten sie ein limitiertes spektakulĂ€res 3LP-Hologramm Vinyl an. Das Artwork stammt von KĂŒnstler Eliran Kantor und produziert wurde „Helloween“ von Charlie Bauerfeind. Das CoverARTwork ist ein handgemachtes GemĂ€lde auf dem bedeutsames aus der ĂŒber 35 Jahre andauernden Bandhistorie verarbeitet wurde. Wir sehen z.b. den Keeper auf die Erde hinabsteigen, eine Uhr, einige Ringe und ein Raumschiff. Das alles stammt von Bandmitgliedern und wurde vom KĂŒnstler hervorragend umgesetzt. Neben diesen Details ist noch so viel mehr ins Kunstwerk geflossen, was es sogar zum Kandidat fĂŒr mein Wohnzimmer machen wĂŒrde.

Singlecover

Beginnen wir ausnahmsweise mal von hinten. „Skyfall“, Singlerelease Nr. 1 und als Vinyl definitiv in meine Sammlung gekommen, landete mit einem krĂ€ftigen Wumms in sĂ€mtlichen Ohren der Fans des „Teutonen – Metal“ von Halloween. Der epische zwölf Minuten Track handelt von einem Alien und einer Verfolgungsjagd. Dabei gabs eine fette Demonstration der SangeskĂŒnste von Kiske, Hansen und Deris. Auch das Video dazu ist ziemlich geil und sollte, falls noch nicht getan, jeder Fan gesehen haben. Jetzt hĂŒpfen wir fast ganz nach vorne zur zweiten Single „Fear Of The Fallen“ der krachend-melodisch abgeht und noch mehr Bock aufs Album macht. In der Presseinfo sagten Deris und Kiske:

„Ich hatte so viel Spaß, nicht nur fĂŒr meine Stimme zu schreiben, sondern auch fĂŒr einen der grĂ¶ĂŸten SĂ€nger, den es da draußen gibt. Ich habe immer ein breites Grinsen im Gesicht, wenn ich Michi meine Melodien singen höre“, so Deris und Kiske ergĂ€nzt: „Der ganze Prozess war, auch was den Geist angeht, einfach ideal. Wenn ich das GefĂŒhl hatte, dass ein Part nicht so gut zu mir passt, habe ich Andi gefragt, ob er ihn singen will und umgekehrt war es genauso. Es gab keinerlei Konkurrenzkampf zwischen uns – was zĂ€hlte, war was fĂŒr den jeweiligen Song am besten ist. Ich bin dankbar (wieder) ein Teil dieser wunderbaren und ein bisschen verrĂŒckten Familie zu sein. Ich liebe sie alle.“

Nun aber nach der Reihe. „Out For The Glory“ ist das, auf was alle Pumpkin-Heads seit dem großen Bruch Ende der 80er/ Anfang der 90er gewartet haben. Neues vom vereinten „Helloween“ auf einem nigelnagelneuen Langspieler zu hören. In bester Power Metal Manier verwöhnt der Auftakt Song uns ĂŒber eine LĂ€nge von sieben Minuten und ein paar KĂŒrbiskerne. „Best Time“ ist ein flotter Song fĂŒr jede Metalparty – die ja jetzt endlich wieder steigen dĂŒrfen. Schön geballert wird in „Mass Pollution“ wozu deftig der Kopf im Takt bewegt werden darf.

„Angels“ ist ein Höhepunkt fĂŒr mich auf diesem Album. Herrlich rhythmischer Sound, eine geile Stimmgewalt und hohe Spielfreude zeichnen den Song aus. Dani Löble antwortete, im Metal and Me Interview, auf die Frage nach seinem Favorit auf dem Album:

„Prinzipiell? „Angels“. Den hör ich gern, da er Helloween ist, aber doch nicht. Er verknĂŒpft die neuere Ära, spannt aber auch den Bogen zur Vergangenheit. Viele sind ĂŒberrascht, wenn ich bei dieser Frage sofort dieses Lied nenne. Aber hey, ganz ohne Rechtfertigung sage ich, dass dies der Song ist.  „Angels“ ist auch ein Song, der zu MichiÂŽs Stimme perfekt passt – wie Arsch auf Eimer.“

Aufsteigen ohne Ketten werden wir in „Rise Without Chains“ und auch in der Mitte des Albums habe ich zwei 🎃🎃 statt Pupillen ob der fantastischen Gitarrenarbeit, der knallenden BĂ€sse und der Vocals. Diese schneidenden E-Gitarren beginnen auch „Indestructible“ und dies ist auch das, was wir immer wussten! „Helloween“ sind unzerstörbar! Darauf nun ein weiteres Bierchen (ich darf das, ich schreibe ja freiwillig! Prost!). „Robot King“ hĂ€lt das Gaspedal durchgedrĂŒckt und ist der nĂ€chste „Über sieben Minutener“. Ich seh mich schon auf’m Rollipodest die FĂ€uste ballen und lautstark „Robot King“ mitsingen.

Das letzte Viertel von „Helloween“ beginnt mit „Cyanide“ gefolgt vom Heavy-Kracher „Down In The Dumps“ und dem kĂŒrzesten Song „Orbit“, der sich ziemlich dĂŒster anhört und den zwölf Minuten Kracher „Skyfall“ einlĂ€utet, der satte fĂŒnf Minuten lĂ€nger andauert als der Single-Edit. Kai Hansen, aus dessen Feder der Song stammt, fĂ€ngt das „Keeper“ Feeling ein, dass so viele lieben.

Das Metal and Me Fazit

Dieses selbst betitelte sechzehnte (!!!) Album „Helloween“ von „Helloween“ lĂ€sst mein Metalheart höherschlagen. Power, Energie, Melodie, Leidenschaft, das zusammengenommen kommt das Septett auf ĂŒber 100 Jahre Erfahrung in Sachen „geile Mukke machen“ und das merkt man mit jeder Sekunde. Mitreißende Riffs, intensive Vocals und die damit erzeugten Emotionen die in Kopf, Herz und Beine ĂŒbergehen, machen „Helloween“ zum AnwĂ€rter auf den Power Metal Thron 2021, wenn nicht sogar darĂŒber hinaus.

10 / 10 Pommesgabeln
10 / 10 Pommesgabeln

Schau doch gerne auch auf meiner Facebookseite vorbei, um dich mit anderen Metalheads und mir auszutauschen.

Tracks „Helloween“:

01. Out For The Glory || 07:19 Minuten
02. Fear Of The Fallen || 05:39 Minuten
03. Best Time || 03:36 Minuten
04. Mass Pollution || 04:15 Minuten
05. Angels || 04:42 Minuten
06. Rise Without Chains || 04:56 Minuten
07. Indestructible || 04:43 Minuten
08. Robot King || 07:08 Minuten
09. Cyanide || 03:29 Minuten
10. Down In The Dumps || 6:01 Minuten
11. Orbit || 01:05 Minuten
12. Skyfall || 12:11 Minuten

Bonustracks:

Digibook & Vinyl:
01. Golden Times || 04:48 Minuten
02.  Save My Hide || 03:11 Minuten

Earbook:
01. Golden Times || 04:48 Minuten
02. Save My Hide || 03:11 Minuten
03. Pumpkins United || 06:20 Minuten

HELL🎃WEEN sind:

Michael Kiske | Vocals
Andi Deris | Vocals
Kai Hansen | Guitar, Vocals
Michael Weikath | Guitar
Sascha Gerstner | Guitar
Markus Grosskopf | Bass
Daniel Loeble | Drums

Photos by Martin HĂ€usler, Franz Schepers, Fabio Augusto