Morgarten – “Cry Of The Lost”

Band: Morgarten
Album: Cry of the Lost
Genre: Folk / Black metal
Label: Inner Wound Recordings
Release: 18.06.2021

Seit 2005 Touren Morgarten aus Neuchâtel durch Europa. Die Band aus dem französischen Teil der Schweiz ist benannt nach einer berühmten Schlacht von Morgarten aus dem Jahre 1315. Dort wurde die Schweizer Armee von der österreichischen Armee besiegt. Morgengarten bringt mit ihrem melodischen Folk-und Black Metal den vergessenen Glanz aus der Zeit der Ritter zurück. Pierric sagt in der Presseinfo:

“To Victory”

,,Mit diesem neuen Album wollten wir unbedingt ein sehr zusammenhängendes Konzeptalbum erstellen, aber wir wollten auch über das hinausgehen, was mit der vorherigen Platte gemacht wurde. Also haben wir eine Story geschrieben von einem mittelalterlichen Roman inspiriert, der Legende eines Schweizer Helden namens Arnold von Winkelried, und wählten wichtige Ereignisse seiner Geschichte für jedes Lied. Dann wurden sowohl die Texte als auch die Musik komponiert, so dass es den Hörer wirklich in die Geschichte bringt und ihm ermöglicht, neben diesem Helden zu gehen und zu fühlen, was er fühlte auf seiner Reise.”

Ihr erstes Album „Risen to Fight“ kam vor sechs Jahren (2015) und verschaffte der Band große Aufmerksamkeit und jede Menge positives Feedback. Sie zogen anschließend mit den Zwergen von „Wind Rose“, den „Dark People of Nightland“ oder auch „Welicoruss“ in die Schlacht.

Jetzt sind sie zurück mit dem neuen Album „Cry of the Lost“, dass Fans von Folk- und Black Metal sicherlich freuen wird! Das Album wurde von Jens Bogren (Opeth, Dimmu Borgir, Amon Amarth) gemischt und von Tony Lindgren (Opeth, Eluveitie, Sepultura) gemastert. Für das Schlagzeug gingen Morgarten in die Fascination Street Studios, um David Castillo (Carcass, Opeth, Leprous) die Aufnahmen machen zu lassen. Das Artwork stammt von David Benzal und Anaïs Mulgrew

„Frères d’Armes“ eröffnet das Album mit Chorgesang, der in der Geschichte offenbar in einem Wirtshaus gesungen wird. Mit „To Victory“ geht’s dann voll nach vorne mit sachten und gut verstehbarem Growling und Klargesang. Hymnenhaft startet „Tales of My Lands“ zu dem ein Lyric-Video veröffentlicht wurde. Absolut genial finde ich den Einsatz der Bagpipes, die Trommeln dazu und wenn alle Instrumente zusammenspielen. Mehr im Black Metal zu Hause ist „First Blood“ während „Sons of Darkness“ wieder mehr melodisch klingt. Diese Wucht in den Vocals und die Dunkelheit in der Melodie ist einfach gelungen.
Mit dem „schweren „Oath of Allegiance“ geht die Geschichte des Helden, der zum ersten Mal 1476 in der „Zürcher Chronik“ erwähnt wurde. Der Song ist ein bisschen ruhiger als die vorhergehenden und auch „Peaceful Soul of the Dying“ ist kein Track zum abrocken. Anders ist das bei „Die or Fight“ und „Backed to a Flayed Tree“ wo der Nacken durchaus bewegt werden darf und soll.

Der Doublebass, der oft in Gebrauch ist, treibt auch die Geschwindigkeit in „Dawning of the Reborn“ in die Höhe. Zusammen mit „Tales Of My Lands“ gehört „The Last Breath“ zu den längsten Songs und wir nur getoppt durch das fast achtminütige Finale „Meeting the Almighty“. Der letzte Song ist zugleich das epische Ende eines gelungenen Konzeptalbums von „Morgarten“.

Das Metal and Me Fazit

Sechs lange Jahre warteten Morgartens Anhänger auf neues Material aus Neuchâtel und am 18.06.2021 ist es endlich soweit.  Die schweizer Folk/Black Metal  Formation lässt ihre neue Scheibe von der Leine und liefert ein geniales Album mit historischem Hintergrund ab. Zwölf Epische Songs mit ansprechenden Riffs, treibenden Drums und ansprechendem Gesang lassen nicht nur eigenen Fans sondern auch Hörer von Bands wie Ensiferum, Eluveitie und Wind Rose zugreifen.

9 von 10 Pommesgabeln
9 von 10 Pommesgabeln

Schau doch gerne auch auf meiner Facebookseite vorbei, um dich mit anderen Metalheads und mir auszutauschen.

Tracks “Cry of the Lost”:
01. Frères d’Armes || 01:15 Minuten
02. To Victory || 04:44 Minuten
03. Tales of My Lands || 06:40 Minuten
04. First Blood || 04:46 Minuten
05. Sons of Darkness || 05:50 Minuten
06. Oath of Allegiance || 05:43 Minuten
07. Peaceful Soul of the Dying || 05:48 Minuten
08. Die or Fight || 04:27 Minuten
09. Backed to a Flayed Tree || 04:42 Minuten
10. Dawning of the Reborn || 05:51 Minuten
11. The Last Breath || 06:31 Minuten
12. Meeting the Almighty || 07:54 Minuten

Morgarten line-up:
Pierric | Lead Vocals / Guitars / Bagpipes
Ilann | Guitars / Backing Vocals
Cedric | Bass / Backing Vocals
Maël | Keyboards
Joël | Drums

Morgarten Discography:
2021: Cry Of The Lost (Inner Wound Recordings)
2015: Risen To Fight (Independent)

Photocredits: Morgarten