Lucifer’s Hammer – “The Trip”

Albumcover

Band: Lucifer’s Hammer
Album: The Trip
Genre: Heavy Metal
Label: High Roller Records
Release: 11.06.2021

Lucifer’s Hammer veröffentlichen am 11.6.2021 ihr drittes Album, dass auf den Namen „The Trip“ hört. Die vier Chilenen definieren damit ihren Stil als Heavy Metal, im traditionellen Sinn, endgültig. “The Trip” wird via High Roller Records als CD und auf Vinyl (ltd 500, 150 x black, 150 x beer coloured + 200 x grimace purple vinyl) erscheinen. Vorab gibt es mit “The Forest Of Tar Tac” einen Video-Clip.

„Die Songs sind komplexer, und der Sound sollte ihrer Tragweite entsprechen. Im Grunde genommen kommt mir jetzt alles professioneller vor, also hat es sich gelohnt, Geld für ein gutes Aufnahmestudio hinzublättern.“

Gitarrist und Sänger Hades in der Presseinfo
Bandphoto

Lucifer’s Hammer veröffentlichen am 11.6.2021 ihr drittes Album, dass auf den Namen „The Trip“ hört. Die vier Chilenen definieren damit ihren Stil als Heavy Metal, im traditionellen Sinn, endgültig. “The Trip” wird via High Roller Records als CD und auf Vinyl (ltd 500, 150 x black, 150 x beer coloured + 200 x grimace purple vinyl) erscheinen. Vorab gibt es mit “The Forest Of Tar Tac” einen Video-Clip.

„The Oppression“ eröffnet das Album und sofort weiß der Hörer in welchem Bereich die Jungs von „Lucifer’s Hammer“ agieren. Freunde des klassischen Metal wird das Herz in die Höhe hüpfen. Wie schon erwähnt gibt es zu „The Forest of Tar Tac“ auch ein Video, um sich vorher einen Eindruck vom Klang der Band zu verschaffen. Einer meiner Favoriten ist „Land of Fire“. Der Song geht schön nach vorne und es darf das Haupt geschüttelt werden. Nach dem melodischen „All Stories Come to an End“ schwingt „Illusion“ die Peitsche kräftig. Aufs Finale steuern wir mit „The Winds of Destiny“ zu und „I Believe in You“ gibt die, leider schon, letzte siebte Nummer des ca. 32 Minuten langen Hörvergnügens.

Das Metal and Me Fazit

Starkes drittes Studioalbum der chilenischen Heavy Metal Formation „Lucifer’s Hammer“ das Einflüsse von Iron Maiden nicht verleugnen kann, aber trotzdem eigenständig bleibt. Tempowechsel, feine Riffs und geniale Soli verwöhnen die Ohren, sowie eingängige Melodien und Refrains. Die Edelstahlschmiede aus Südamerika wird auf alle Fälle auf meine Liste der Bands kommen, die ich live erleben möchte.

7 / 10 Pommesgabeln
7 / 10 Pommesgabeln

Schau doch gerne auch auf meiner Facebookseite vorbei, um dich mit anderen Metalheads und mir auszutauschen.

Tracks “The Trip”

01. The Oppression || 03:34 Minuten
02. The Forest of Tar Tac || 04:50 Minuten
03. Land of Fire || 03:57 Minuten
04. All Stories Come to an End || 04:20 Minuten
05. Illusion || 05:16 Minuten
06. The Winds of Destiny || 04:11 Minuten
07. I Believe in You || 05:27 Minuten

Discography

Night Sacrifice Demo MMXIII (2013, Demo)
Beyond the Omens (2016)
Victory is Mine (2017, EP)
Time is Death (2018)
The Trip (2021)

Hades | Vocals / Guitar
Hypnos | Guitar
Tyr | Bass
Titan | Drums

Photocredit: High Roller Records