Bloodbound – “Creatures Of The Dark Realm”

Albumcover

Band: Bloodbound
Album: Creatures Of The Dark Realm
Genre: Power Metal
Label: AFM Records
Release: 28.05.2021

2005 erschien „Nosferatu“ – nein, nicht im Schlafzimmer eines schwedischen Fräuleins – von einer, bis dato, relativ unbekannten Band namens „Bloodbound“. Mit recht kleinem Geldbeutel und einer unüberhörbaren Zuneigung zu Maiden, Priest und Helloween starteten die Powermetaller ihren Kreuzzug in die Metalherzen vieler Fans. Nun kommt „Creatures Of The Dark Realm“ als neuntes Studioalbum am 28.05.2021 in die Läden und das, nachdem es erst vor zwei Jahren „Rise Of The Dragon Empire“ auf die Welt losgelassen wurde. Uns Fans ist das wurscht 😊 neue geile Songs werden gern gehört!

Fredrik Bergh sagt in der Presseinfo über das Album:

„Wir haben einige Songs, die es nicht auf das Album geschafft haben. Das liegt daran, dass wir nur Songs auf dem Album haben wollten, die herausstechen, die eine gewissen Qualitätsanspruch erfüllen, damit das Album spannend und interessant bleibt. Jedoch muss man bedenken, wir gehören zu einem bestimmten Genre und können wir nicht einfach einen komplett neuen Musikstil spielen und das Ergebnis trotzdem mit dem Stempel BLOODBOUND versehen. Es kann also durchaus schwierig sein sich nicht zu wiederholen oder zu kopieren, aber ich denke wir haben diese Herausforderung mit dem neuen Album gemeistert.“

Das brutal-geniale Cover wurde von Peter Sallai gestaltet und produziert haben Bloodbound das Album höchstpersönlich! Erscheinen wird es in folgenden Formaten: Ltd. Colored Vinyl, CD, Digipak (incl. DVD) und als Ltd. Boxset + Digital.

Sodele, nun geht’s ab zu den „Creatures Of The Dark Realm“!

Mit „The Creatures Preludium“ leiten „Bloodbound uns „sanft“ ins neue Werk ein. 33 Sekunden um durchzuatmen und dann geht’s auch schon los mit dem Titeltrack „Creatures Of The Dark Realm“. Gleich der erste Song fängt den Hörer ein und lässt ihn den Refrain mitsingen der, wie bei einigen anderen Songs des Albums, ziemlich catchy ist und im Ohr bleibt! „When Fate Is Calling“ wurde am 15.01.2021 als Lyric-Video veröffentlicht und war der berühmte Funke, der in mir bei jedem Hören langsam zur Flamme und dann zum Feuer heranwuchs – ergo: ich konnte kaum erwarten das Album hören zu dürfen. „Ever Burning Flame“ macht das Openertrio rund und mich musikalisch und lyrisch fröhlich.

Bandphoto

Mit „Eyes Come Alive“ wird´s härter und „mehr Metal“ sprüht aus den Boxen. Da darf man auch mal die ein oder andere Vase im Wohnzimmer – oder wo auch immer ihr das Album hört – zum Wackeln bringen. Mit dem Tod setzen sich Bloodbund in „Death Will Lead The Way“ auseinander. „Gathering Of Souls“ und „Kill Or Be Killed“ marschieren weiter in typischer Bloodbound Manier und machen total Bock! Faster and harder gehen die Schweden bei „The Gargoyles Gate“ zur Sache. Die Drums ballern zu den schneidenden Gitarren und ein Solo bekommen wir auch spendiert. Den Track „March Into War“ habe ich rauf und runter gehört, als er als Single veröffentlicht wurde. In das „Face Of Evil“ schauen wir im vorletzten, melodisch wieder klasse gespielten, Song. „The Wicked And The Weak“ machen das Dutzend voll und sind der gelungene Abschluss von Album #9!

Das Metal and Me Fazit:

Nach guten 45 Minuten bester Unterhaltung mit „Creatures Of The Dark Realm“ ist das Verlangen gleich noch eine Runde zu drehen ziemlich hoch – und dieser Begierde werde ich auch nachgehen, wenn ich mein Fazit fertig habe. Eigentlich kann es kein besseres Fazit geben, denn man wiederholt nur Dinge, die Spaß bringen. „Bloodbound“ sind ein Garant für gewaltige und mitreißende Melodien, die, zusammen mit den Texten, ein geniales Hörerlebnis schaffen, gesungen mit der schönen Stimme von Patrik Selleby. Ob ihr nun die Fäuste ballt und headbangend rumhüpft oder das Album relaxed auf der Couch hört – es ist ein geiles Stück Powermetal das unbedingt auch live gefeiert werden muss.

8 / 10 Pommesgabeln
8 / 10 Pommesgabeln

Schau doch gerne auch auf meiner Facebookseite vorbei, um dich mit anderen Metalheads und mir auszutauschen.

Tracks “Creatures Of The Dark Realm”:

Bandphoto

01.  The Creatures Preludium || 00:33 Minuten
02.  Creatures Of The Dark Realm || 04:08 Minuten
03.  When Fate Is Calling || 04:17 Minuten
04.  Ever Burning Flame || 04:00 Minuten
05.  Eyes Come Alive || 03:38 Minuten
06.  Death Will Lead The Way || 03:52 Minuten
07.  Gathering Of Souls || 04:14 Minuten
08.  Kill Or Be Killed || 03:50 Minuten
09.  The Gargoyles Gate || 04:22 Minuten
10.  March Into War || 04:47 Minuten
11.  Face Of Evil || 03:31 Minuten
12.  The Wicked And The Weak || 03:52 Minuten

Patrik J. Selleby (Vocals)
Tomas Olsson (Guitars)
Henrik Olsson (Guitars)
Anders Broman (Bass)
Fredrik Bergh (Keyboards)
Daniel Sjögren (Drums)

Photocredits: George Grigoriadis