“Blood God Balgeroth im Interview”

Albumcover

Ich hatte die Ehre mit einem der “Trinity of Blood Gods” ein Interview zu führen. Der mächtige Balgeroth stand mir Rede und Antwort! Wer von euch nicht weiß, wer Balgeroth ist, hier seine Biographie:

Balgeroth ist der König der Blutgötter. Seine Festung Knochenheim liegt in den Tiefen in der Hölle. Von hier brechen seine Drachenflotten zu Raubzügen auf, um zu verstümmeln und zu morden und hier werden in Vergewaltigungen entführter, elbischer Jungfrauen neue Balgerothi Blutgötter herangezüchtet. Knochenheim ist ein Ort des Schreckens: Sie nähten Menschen in die Wände, bauten Mauern aus Fleisch. Tausend mal Tausend Neugeborene lebend in die Straßen geschlagen. Hier fühlen sie sich daheim. Willkommen in Knochenheim. Den Kern der ihm ergebenen Streitmacht bilden die Drakor Legionen. Die Drachen dieser Legionen nennt man Balgerothi. Ihre Religion heißt Hass, ihr Gott Vernichtung. Balgeroth hasst die Elben für ihre Schwäche, die Menschen für ihre Lügen, er kennt nichts außer Gewalt und Tod, deshalb verachten ihn wiederum die rechtschaffenen Drachen des Feuerthrons. Balgeroth ist kein Leben heilig und die Seinen fressen sich gegenseitig, sowie ihre drakonischen Artgenossen.

Balgeroth ist der große Widersacher des Skrathnikar Luziferon, dem Mörder seiner Mutter. Luziferon überrennt mit seinen Dämonenhorden die Zivilisationen der Menschen und Elben. Die blutrünstigen Drachenlegionen des Balgeroth sind das einzige, was zwischen den Horden der Skrathnikar und der völligen Vernichtung Edens steht. Balgeroths Erscheinung hat sich mit der Zeit verändert. Er wurde als Formwandler geboren, war ein Drache von zwei Metern Größe. Aber der Krieg machte ihn stark. Inzwischen ist er ein Monster von vier bis acht Metern Höhe. Der Körper mit Eisen beschlagen und mit Waffen der Massenvernichtung versehen. Teile des Körpers sind in Maschinen aus biomechanischem Drachenstahl geschmiedet. Er gilt als der mächtigste der Blutgötter, noch vor dem Roten Drachen.
Quelle: https://www.balgeroth.rocks/biographie/

Viel Spaß beim lesen!

Tobi – Metal and Me

Balgeroth – Trinity of Blood Gods


YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Balgeroth und Debauchery präsentieren Balgeroths Interview mit “Metal and Me”

Hallo Balgeroth, Mitglied der Trinity of Blood Kings. Mein Name ist Tobi. Ich würde dir gerne ein paar Fragen stellen, damit die Menschen ein bisschen mehr über dich erfahren, abseits von all dem Tod, Hass und Blut.

Aber als erstes, wie geht’s dir denn?

Wie soll es mir gehen? Meine Mutter wurde von den Kreaturen des Luziferon geschändet und ermordet, meine Stadt wird belagert und ich bin im Zweifrontenkrieg auf der Erde gefangen, zwischen den Horden aus der Hölle und den Zivilisationen der Menschheit.

Dein „Knochenheim“ wurde ja angegriffen. Wurde viel beschädigt? Gab es viele Verluste?

Um ehrlich zu sein, weiß ich es nicht genau. Luziferon hat seinen Angriff gut geplant und belagert die Stadt in meiner Abwesenheit. Ich bin gerade auch mit der Vernichtung der Menschen auf der Erde beschäftigt. Aber so wie es aussieht, muss ich mit meiner Drakornautenflotte bald aufbrechen, um die Belagerung aufzubrechen. So wie ich die Horden des Luziferon kenne gehen sie ohne Rücksicht auf Verluste gegen meine Stadt vor. Wahrscheinlich sind schon Millionen von Sklaven umgekommen, um die Verteidigungsanlagen zu testen, bevor er seine Elitetruppen und Dämonenmaschinen in die Schlacht wirft.

Wie ist so ein Knochenheim ausgestattet? Wie sieht es hinter den Mauern aus?

Knochenheim ist eine riesige Stadt. Sie liegt an der Küste zu einem Höllenmeer, über das jetzt die Flotten der Skrathnikar die Stadt versuchen zu stürmen. Auch wenn es die Hauptstadt der Drachen des Balgeroth ist, sind der Großteil der Bewohner Menschen und Elben: Söldner, Krieger, Sklaven, Arbeiter. Es sind bestimmt 500 Millionen an der Zahl. Die Stadt wird von einer riesigen Wehranlage umgeben, mit einem hundert Meter hohen Mauersystem. Im Inneren pulsiert eine mächtige Stadt mit Kampfarenen, Wohnanlagen, Versuchslaboren. Die menschlichen Rassen brauchen letztendlich aber überall das gleiche, es gibt Läden, Werkstätten, Übernachtungsmöglichkeiten für Reisende. Im Inneren der Stadt steht auch der Schädelberg, die schwarze Festung aus Drachenstahl, Knochen und Eisen, das Schloss des Balgeroth mit seiner riesigen Bibliothek, in der das Wissen all seiner Reisen und Feldzüge gesammelt ist.  


Jetzt bist du auch ein Sänger – ich mag Metal auf Deutsch – wie findest du die Performance deiner Mitstreiter Debauchery und Blood King denn so?

Ich singe nicht, ich schreie. Vor Zorn. Dracul Drakorgoth, der Debauchery Blood God ist zu verrückt. Seine Zeit der dämonischen Besessenheit hat auf jeden Fall ihre Spuren hinterlassen. Setekh Drakorgaur, der Bloodbeast Blood God ist ein großer Taktiker und der wichtigste Feldherr in meiner Legion. Deshalb komme ich ihm jetzt auch in seinem Krieg zur Hilfe, damit er seine Pflicht, die Tiere zu schützen erfüllen kann.

Auf was freust du dich, wenn man wieder auftreten darf vor Publikum?

Auf den Krach und den Lärm aus den Boxen.

Was macht ein dämonischer Drache in seiner Freizeit?

Das Wissen zusammentragen in meiner Bibliothek, forschen mit Versuchen an Menschen und Elben und Zwergen und Dämonen. Neue Drachenkreaturen erschaffen aus biomechanischen Teilen und dämonischer Energie. 

Aus einem Song meine ich, rauszuhören, dass du Tiere gerne magst. Ernährst du dich auch so, Veggie z.B.?

Wie alle Drachen esse ich natürlich keine Tiere. In der Schlacht kann ich allerdings, wie die anderen Blutgötter auch, den Blutdurst nicht mehr unterdrücken. Wir nehmen das Blut der Erschlagenen in uns auf und verschlingen Menschen und Elben. Bevorzugt natürlich zartes Elbenfleisch.

Welche Musik hörst du denn gerne außer Metal?

Ich lausche dem Klang der Schlacht. Krieg ist die Hölle, aber der Sound ist geil.

Bist du eigentlich anfällig für Covid19?

Als Feuerdrache habe ich einen Körper aus biomechanischen Drachenstahl mit Blut aus Feuer. Viren und Bakterien können in meinem Körper nicht existieren. Und falls jemals eine Krankheit auf magischen Weg Fuß fassen sollte, kann mein nukleares Drachenherz meinen Körper zum Kochen bringen und alle schädlichen Einflüsse herausbrennen.

Wenn ich einen Wunsch frei hätte, würde ich…

die Menschheit schnell vernichten, ich muss schließlich die Hölle durchqueren, um meine Stadt zu retten.

Balgeroth Legion

Noch ein paar Worte an die Fleischsäcke vor den Bildschirmen?

Unsere Religion ist der Hass, unser Gott der Krieg.

Danke dir für das Interview bzw. die Beantwortung meiner Fragen. Viel Glück in deinen nächsten Schlachten und grüß die anderen Monster von mir!

Vielen Dank. Wir sehen uns auf dem Schlachtfeld.

Jetzt wisst ihr ein wenig mehr über Balgeroth. Ich werde mich bemühen, die anderen auch interviewen zu können! Stay tuned und lasst euch nicht vernichten, Fleischsäcke! HaHaHa!