Vulture – “Dealin’ Death”

Albumcover

Band: Vulture
Album: Dealin’ Death
Genre: Thrash / Speed
Label: Metal Blade
Release: 21.05.2021

„Vulture“ bringen am 21.05.2021 ihr drittes Album „Dealin‘ Death“ auf den Markt und auch hier gibt es wieder einiges an Einfluss aus den schönen 80er Jahren. Knapp zwei Jahre nach ihrem letzten Album „Ghastly Waves And Battered Graves“ kommen wieder fette Stahlnägel „Made by Vulture“ aus den Boxen und die scharfe Speed-Klinge darf sowieso nicht fehlen, wie man auf dem Albumcover sehen kann.

Bandlogo

Mit dem 55 Sekunden Intro „Danger Is Imminent“ beginnt das Album und geht dann mittels „Malicious Sous“ steil. Die Sirene aka L. Steeler legt los wie die Feuerwehr. Zum Song gib´s außerdem ein Video – solltet ihr euch reinziehen.  Weiter geht’s im Takt und „Count Your Blessings“ gibt ebenfalls seinen ersten Kiekser von sich, bevor es mit Speed und Thrash nach vorne geht. Thematisch gehts in „Gorgon“ um Medusa und musikalisch ist mein erster Höhepunkt „Star-Crossed City“ allein schon das er sich schön mitgröhlen lässt und einen fetten Groove hat bringt ihn in meine Playlist.

„Flee The Phantom“
eröffnet den „zweiten Teil“ des Albums und gibt ebenso Gas wie schon „Malicious Souls“ zu Beginn. Fette Heavy Metal Passagen gibt’s in „Below The Mausoleum“ und auch im finalen Song „The Court Of Caligula“ der uns in die Römerzeit führt. Dazwischen liegen der Titeltrack „Dealin’ Death“, der ein Stahlgewitter herabregnen lässt und „Multitudes Of Terror“, dass auch ordentlich Druck auf dem Füller hat.

Das Metal and Me Fazit

Steht ihr auf Tempo und Druck, schneidende Vocals und zwischenzeitliches 80er Feeling? Dann seid ihr beim neuen Rundling von Vulture richtig. Das abwechslungsreiche „Dealin‘ Death“ geht nicht durchweg auf Speed, sondern hat auch „langsamere“ Passagen die mehr in Richtung Heavy Metal gehen. Weiterhin gibt´s Chöre, schnelle Riffs, kettensägige Gitarrensoli und Vocals die genial aber dieses „Kieksen“ in hohen Tönen ist manchmal schon schrill und für mich ein wenig störend.

7 / 10 Pommesgabeln
7 / 10 Pommesgabeln

Schau doch gerne auch auf meiner Facebookseite vorbei, um dich mit anderen Metalheads und mir auszutauschen.

Tracks “Dealin’ Death”:

Bandphoto

01. Danger Is Imminent || 00:55 Minuten
02. Malicious Souls || 03:17 Minuten
03. Count Your Blessings || 04:04 Minuten
04. Gorgon || 05:42 Minuten
05. Star-Crossed City || 05:11 Minuten
06. Flee The Phantom || 04:55 Minuten
07. Below The Mausoleum || 05:01 Minuten
08. Dealin’ Death || 03:46 Minuten
09. Multitudes Of Terror || 04:06 Minuten
10. The Court Of Caligula || 05:24 Minuten

L. Steeler | Vocals
S. Castevet | Guitars
M. Outlaw | Guitars
A. Axetinctör | Bass
G. Deceiver | Drums

Photocredit: Lea Heindl