Herman Frank – “Two For A Lie”

Albumcover

Band: Herman Frank
Album: Two For A Lie
Genre: Heavy Metal
Label: AFM Records
Release: 21.05.2021

Bandlogo

Herman Frank – ein Name der Seit der 1980er Jahre ein sehr bekannter in der deutschen und internationalen Welt des Heavy Metal ist. Der Produzent und Gitarren-Virtuose war bei Accept, bei Victory und 2009 startet der Hannoveraner sein Soloprojekt. Kompromisslosen Metal gabs schon bei den Vorgängern des kommenden Albums „Two For A Lie“. Alben wie „Fight The Fear“ oder „The Devils Ride Out“ gingen sofort ins Blut eines jeden Metalfan über. Genau das möchte „Herman Frank“ auch ab dem 21.05.2021 mit „Two For A Lie“ erreichen.

Aus diesem Grund zählt er auch wieder auf Ricki Altzi am Mikro und auf den „Jaded Heart“ Bassisten Michael „Michi“ Müller. Frisch dabei sind Mike Pesin an der Gitarre und Kevin Kott am Schlagzeug! Produziert wurde die neue Schwermetall-Platte vom Chief Frank und Arne Neurand. Das geniale Cover stammt vom „Gestaltungskommando Buntmetall“. Aufgenommen und gemixt in den altehrwürdigen Horus Sound Studios in Hannover von Robin Schmidt. Genug mit Fakten geworfen – auf geht’s in die schönen Arme des Heavy Metal.

In bester teutonischer Metal-Tradition geht „Teutonic Order“ straight nach vorne und gibt die Richtung vor, in die Stahlfräse „Two For A Lie“ unaufhaltsam gehen wird. „Venom” wurde als Single ausgekoppelt mit Video – diese Augen einiger Mädels im Lyric-Video werden den ein oder anderen in ihren Bann ziehen. 🙂 Keine Sorge, mich nicht, haha. Nach dem giftigen Kracher schießt „Hate“ mit fettem Double Bass zwischen die Ohren, gefolgt von „Eye Of The Storm”, das auch als Single mit Lyric-Video vorab Appetit aufs Album machen sollte – und es natürlich geschafft hat.

Bandphoto

Groovig geht’s bei „Liar” zu Werke – ein genialer Song über die zwei Seiten einer Story. Die zweite Hälfte des Albums startet wieder mit feinstem Heavy Metal nach Art des Hauses und dem Lied „Hail The New Kings”. „Just A Second To Lose” beansprucht weiterhin euren Nacken und auch wenn ihr nur daheim seid, schleudert eure „Devil Horns” in die Luft zu diesen geilen Schwermetall-Apparaten von Herman Frank.

„Danger“ geht’s langsamer, aber verdammt rhythmisch, an. „Stand Up And Fight“ tritt in den Arsch und motiviert zu fighten, auch wenn die Hölle losbricht. Ich liebe solche Songs. Zum Finale des neuesten Werkes von „HF“ wabert der Bass zu „Open Your Mind” und die fette Stimme von Rick brettert genial dazu.

Das Metal and Me Fazit:

Ihr wollt „Teutonenstahl“? Fette Riffs, schneidende Gitarren und Drumgeballer? Geile Solis und packende Refrains die im Kopf bleiben? Gratuliere. Bei „Two For A Lie“ seid ihr genau richtig. Zehn Songs voller Energie und eine Leidenschaft für die Musik, die in jeder Strophe zu hören ist. Sagte ich vorhin noch, ihr sollt die „Devil Horns“ zu Hause erheben? Vergesst das. Machts einfach überall. Heavy Metal never dies und mit „Two For A Lie“ gibt’s den nächsten Beweis“.

8 / 10 Pommesgabeln
8 / 10 Pommesgabeln

Schau doch gerne auch auf meiner Facebookseite vorbei, um dich mit anderen Metalheads und mir auszutauschen.

Tracks “Two For A Lie”:

Bandphoto

01. Teutonic Order || 04:58 Minuten
02. Venom || 03:46 Minuten
03. Hate || 03:50 Minuten
04. Eye Of The Storm || 04:42 Minuten
05. Liar || 04:15 Minuten
06. Hail The New Kings || 03:42 Minuten
07. Just A Second To Lose || 03:56 Minuten
08. Danger || 03:30 Minuten
09. Stand Up And Fight || 04:42 Minuten
10. Open Your Mind || 05:30 Minuten


Rick Altzi | Vocals
Herman Frank | Guitar
Michael Müller | Bass
Kevin Kott | Drums
Mike Pesin | Guitar

Photocredits: Kai Swillus