Fräulein Tonspur – “Schrei’s heraus”

Albumcover

Band: Fräulein Tonspur
Album: Schrei´s heraus
Genre: Deutschrock
Label: Mindfuck Music
Release: 28.05.2021

„Wir sind hier…wir sind Fräulein Tonspur“, steht es auf der Homepage der Band, die aus Viernheim, nah an der Grenze zu Baden-Württemberg und ein Katzensprung nach Mannheim, kommt. Gegründet und entfesselt 2015 spielen Fräulein Tonspur eine Mischung aus Punk und Hardrock. Die Texte sind mal ernst, mal witzig oder sarkastisch und stets mitten aus dem Leben. Am 28.05.2021 kommt ihr nächstes Album „Schrei´s heraus“ über Mindfuck Records raus. Ich bin sehr gespannt auf das, was die Südhessen abfeuern.

Spannung baut sich auf, während das „Intro“ läuft. Das fände ich schon geil, wenn’s liefe, bevor die Jungs mit Michi die Bühne stürmen und mit „Stur geradeaus“ die Haare der ersten Reihen in Form föhnen und alle wissen lassen, das „Fräulein Tonspur“ wieder da sind mit 13 neuen Tracks! Mit fettem Rock ´n´ Roll Beats geht die Party bei „Blicke nicht zurück“ weiter. Wie der Titel schon verrät, geht es um das eigene Leben und wie man es leben möchte – am besten in der Gegenwart. Wer glaubt das „Du“ ein Cover von Peter Maffay sein könnte, liegt schwer daneben. Es geht zwar auch um Beziehungen, aber in einer anderen Art. Hier geht es um Freundschaft, Vertrauen, Auge um Auge und darum, den Kumpel nicht zu hintergehen.


„Schrei´s heraus“
ist das, was viele gerade tun oder noch tun möchte. Einfach seine Wut, seinen Frust rauslassen, um wieder einen klaren Blick zu erlangen. Die erste Singleauskopplung kommt mit „Weizen und Spreu“ und die Trennung der beiden voneinander. „Die schönste Zeit“ handelt von der Kindheit und der Jugend – was eine absolut schöne Zeit war. Genau das mit dem Bolzplatz trifft auf mich zu. Mein Schäfer-Mix war immer dabei, lag im Schatten und diebte ab und zu den Ball. Hach watt schöne Erinnerungen. Natürlich gab es damals, wie auch heute, Menschen, denen man öfter mal raten musste „Halt den Ball flach“, weil fast nur Mist aus dem Mund kam. Die Nummer mit dem „Bullen“ würde ich aber gerne mal sehen Jochen 😉. Michi sing hier auch im Background mit.

Die Frage nach dem „Sinn des Lebens“ stellt sich die Menschheit schon so lange und die Antwort darauf ist ziemlich individuell. So haben auch die Viernheimer Musiker ihre eigene Einstellung dazu. Ein nachdenklicher Song, der etwas das Tempo rausnimmt. Steht der Band gut, darf gerne öfter so sein. Bei „Urlaub“ geht’s dann aber wieder volle Pulle ab und was man im Urlaub mit ´ner „Schnur“ so alles anfangen kann hört ihr im Song auch.

Mit „Festival“ kommen die Erinnerungen und das Verlangen nach dem einzigartigen Gefühl wieder unter normalen Leuten zu sein immens. „Schon immer anders“, schon immer man selbst und sich nie verbiegen lassen, darum geht’s im letzten Song des Albums. Das „Outro“ dient herrlich zum Runterkommen, nach diesen elf neuen Songs und ist die beste Vorbereitung das Album gleich nochmal zu hören.

Das Metal and Me Fazit:

Mein erstes Album von „Fräulein Tonspur“, dass mir zum Rezensieren vorliegt ist zugleich das aktuelle „Schrei´s heraus“. Elf Tracks (+ Intro und Outro 13) die nach vorne gehen und deutliche Botschaften aus Richtung Südhessen in die Welt hinausschreien. Wie die Band auf ihrer Homepage schreibt, sind die Inhalte abwechslungsreich, der Sound hart und der Gesang brachial nach guter „in die Fresse“ Tradition. Die aktuelle Platte wird live mit Sicherheit noch eine Ecke besser rüberkommen und mit Kumpels bei einem oder zwei dutzend Bieren lassen sich die eingängigen Texte brutal gut mitsingen und, an den Stellen, an denen es nötig ist, auch geil mitgröhlen. Ob ihr dabei an die kratzig-rotzige Stimme von Jochen rankommt, weiß ich nicht, denn die passt wie die Faust aufs Auge zu den Songs der fünf Hessen!

7 / 10 Pommesgabeln
7 / 10 Pommesgabeln

Schau doch gerne auch auf meiner Facebookseite vorbei, um dich mit anderen Metalheads und mir auszutauschen.

Tracks “Schrei´s heraus”:

01. Intro
02. Stur geradeaus
03. Blicke nicht zurück
04. Du
05. Schrei´s heraus
06. Weizen und Spreu
07. Die schönste Zeit
08. Halt den Ball flach
09. Sinn des Lebens
10. Urlaub
11. Festival
12. Schon immer anders
13. Outro

Jochen | Gesang
Michi | Gitarre
Richard | Bass
Stefan | Schlagzeug
Marco | Gitarre