“Fräulein Tonspur im Interview”

Albumcover

Gegründet 2015 und auf die Menschen losgelassen mit rotzigem Punk/Hardrock in Kombination mit abwechslungsreichen Texten im Gepäck, releasen Fräulein Tonspur Ende Mai ihr zweites Album. Die Songs, die meist aus dem Leben gegriffen sind, sind brachial und hart, nehmen kein Blatt vor den Mund oder sind geschönt. Ich durfte ihr Album rezensieren (diesen Artikel gibt’s demnächst) und Marco zusammen mit Michaela interviewen. Viel Spaß beim lesen!

Metal and Me – Tobi

Fräulein Tonspur – Marco und Michaela


Hallo Marco und Michaela von „Fräulein Tonspur“. Mein Name ist Tobi. Danke, dass ihr euch die Zeit für ein paar Fragen von mir nehmt. Ich betreibe eine Facebookseite und einen Webblog. Auf diesen Seiten poste ich Reviews aktueller Alben, Interviews, Bandvorstellungen und Berichte über Konzerte, welche ich mit dem Rollstuhl besuche. Zum einen um anderen Rollifahrern zu berichten wie der Veranstaltungsort in puncto Barrierefreiheit ausgestattet sind und zum anderen wie man am besten vorgeht, um Tickets zu bekommen, denn meist geht das bei herkömmlichen Ticketportalen nicht. Natürlich bewerte ich auch den Auftritt der Bands.

In Zukunft werden wohl auch die Hygienemaßnahmen vor Ort dazu kommen, da ich als Hochrisikopatient auch sehr darauf achten muss. Ich schreibe natürlich auch über den Auftritt der jeweiligen Band. Heute habe ich ein paar Fragen an euch u.a. zum zweiten Album „Schrei´s heraus“.

Wie läuft es bei euch gerade? Geht’s euch allen gut?

Bei uns läuft es eigentlich gut. Uns geht es blendend, nur das Musik machen fehlt uns sehr.

Wie würdest du „Fräulein Tonspur“ und das für das ihr steht beschreiben?

Fräulein Tonspur ist nicht wie jede andere deutschsprachige Rockband. Fräulein Tonspur ist rotziger Punkrock/Hardrock gepaart mit intelligenten, nachdenklichen, lustigen, aber auch sarkastischen deutschsprachigen Texten.

Direkt aus dem Leben gegriffen, ungeschminkt und doch oft direkt ins Herz getroffen. Das ist es, was Fräulein Tonspur ausmacht.

Wie kam euer sehr interessanter Bandname zustande?

Der entstand zufällig. Wir hatten die Idee (Jochen) eine Anrede zu wählen. Fräulein ist nicht mehr so geläufig, klingt aber unheimlich edel. Ich (Marco) kam dann mit Tonspur um die Ecke. Zack, der Bandname war geboren.


Am 28.05.21 – in fast vier Wochen „schon“ – steht die VÖ an. Wie nervös seid ihr?

Quatsch wir sind alte Hasen….NATÜRLICH sind wir nervös, nur schade dass wir nicht spielen dürfen. Für den Release lassen wir uns aber denke noch was einfallen, wenn wir schon keine Party schmeißen dürfen.

Welche Themen besingt ihr auf eurem neuesten Werk?

Themen, mit denen sich jeder vor euch identifizieren kann, bzw. jeder schon mal erlebt hat. Themen mitten aus dem Leben.

Apropos Singen – Jochen – wie geht es deiner Stimme nach einem Konzert? Ist ja schon gewaltig, was da an Sound rauskommt.

Wir haben Jochen gefragt und ich soll dir ausrichten, ich zitiere…. Jochen:“ Normalerweise verkraftet meine Stimme ein Konzert ganz gut. Das Problem ist meistens die Aftershowparty!“

Gibt’s ein paar lustige Anekdoten aus eurem Bandleben, die ihr meinen Lesern erzählen wollt?

Ja die gibt es wahrhaftig. Zum Beispiel ist unser Stefan einmal zu einem Gig mit nur einem paar Drumsticks gefahren, weil er am Abend vorher alle ins Publikum warf (nach jedem Lied ein Paar). Man munkelt es waren die Getränke in Dutenhofen schuld…haha!!!  

Habt ihr persönliche Erlebnisse in die Songs gepackt bzw. darin verarbeitet?

Wie erlebt ihr diese Zeit der Pandemie? Wie beeinflusst euch Covid19 beruflich und in der freien Zeit? 

Klar… Wie willst du sonst Songs schreiben?! Natürlich gibt’s Songs wie Olga, die einfach aus Spaß entstanden sind. Aber normalerweise beruhen die Songs schon aus Erlebnissen und Gefühlen.

Diese Pandemie beeinflusst uns sehr in unserem Tun. Da sind wir aber nicht allein. Das geht jeder Band so. Die ganzen Konzerte und Festivals wurden abgesagt und das macht sich ebenfalls auch finanziell bemerkbar. So eine Plattenproduktion kostet mal nicht eben 6 Mark 50.

So genug geheult …hahaha. Wir hoffen, dass es jetzt wieder aufwärts geht und da denke ich, sprechen wir für alle Bands in der Szene, die endlich wieder auf die Bühne wollen. Ich hoffe wir sehen uns alle bald wieder und dann geht’s furchtbar los! VERSPROCHEN!

Albumcover

Wie kam es zum Plattencover? Wer hatte die Idee dafür?

Die Idee dazu kam in einem gemeinsamen Brainstorm. Für die Umsetzung ist Stefan verantwortlich und das hat er richtig geil hinbekommen.

Wie kam es denn zur Bandgründung? Kanntet ihr euch zuvor?

Zu Bandgründung kam es als Jochen damals im 7er Club war und eine unfassbar schlechte Band sah. Er dachte sich, das können wir toppen und rief darauf hin mich an (Marco). Damals hatten wir jedoch eine andere Besetzung, die wir schnell austauschten. Danach stieß Stefan zu uns und unsere Rock’n’Roll Azubine Michi. Als letztes kam unser Küken Ritchie dazu.



Wenn du jetzt ein Konzert besuchen dürftest, zu welchem Künstler würdest du gehen?

AUF ALLE…. egal welches. Die Musik fehlt uns….

Gibt’s auch Bands aus anderen Stilrichtungen, die du magst?

Wir alle hören privat ein sehr weit gefächertes Spektrum. Das reicht von Toxpack, Metallica, Iron Maiden, Killswitch und viele viele viele mehr.

Mal ein wenig weg von der Musik. Wie schaut’s aus mit Hobbys?

Wir gehen nebenher noch arbeiten 😀  

Dein größter Wunsch außerhalb der Musik?

Gesund bleiben.

Zum Schluss ein paar Sätze von euch an die Hörerschaft da draußen? 😊


Liebe Leute da draußen, bleibt gesund und passt auf euch auf. Kauft unser neues Album „Schrei´s heraus“ und unser Merch, sowie das Merch von allen anderen Bands da draußen. So unterstützt ihr uns und wir bleiben am Leben, bis wir uns endlich wieder Live sehen.

Wir freuen uns auf euch und wir versprechen euch, dann geht’s los. Denn auf los geht’s furchtbar los.

Mit lieben Grüßen,
Eure Tonspuren!

Danke für das Interview. Etwas, das mir wichtig ist: bleibt gesund und viel Erfolg mit dem Album! 🙂

Fräulein Tonspur sind:
Jochen | Gesang
Michi | Gitarre
Richard | Bass
Stefan | Schlagzeug
Marco | Gitarre

Danke für’s Lesen des Interviews mit den sympathischen Südhessen von Fräulein Tonspur. Hört euch die bisher erschienenen Singles von “Schrei´s heraus” und natürlich auch ihr Debütalbum “Weizen und Spreu”. HIER erreicht ihr die Homepage, auf der ihr viele weitere Infos einholen und natürlich auch Merch finden könnt.

Bleibt gesund und heavy 🙂 euer Tobi