Primal Creation – „News Feed“

Albumcover

Band: Primal Creation
Album: News Feed
Genre: Modern Progresssive Thrash Metal
Label: Independent Release
Release: 16.04.2021

Bandlogo

Die belgische Stahlschmiede „Primal Creation“, gegründet 20014, veröffentlichte 2017 ihre Debütscheibe “Demockracy” und gewann zwei Jahre später das belgische „Wacken Metal Battle“ und waren somit auch 2019 auf Deutschlands „Holy Ground“ vertreten. Das Quintett stand auch mit „Skeletonwitch“ und D.R.I. auf der Bühne. „News Feed“ wurde 2020 von Francis Snebbout im Oakwood Recording Studio in Kaprijke (BE) aufgenommen und gemischt und von Alan Douches in der West West Side Music in New York (USA) gemastert.

Politische und soziale Themen stehen im Fokus der Band. Bei „News Feed“ geht es um die Verbreitung von Fake News und was diese mit unserer Gesellschaft machen. Ich bin gespannt auf die kommenden 40 Minuten voller Modern Prog Thrash aus Belgien!

Bandphoto

„Extremely Dangerous“ eröffnet das Album mit Nachrichtenansagen, ganz im Stile eines News Feed und legt dann druckvoll mit „A Post-Truth Order“ nach. Zum Sound gibt’s von Koen Mattheeuws Klargesang und Growls zu hören. Die erste Singleauskopplung „Please Disperse“ bearbeitet das Trommelfell weiter und wer möchte, kann sich auch das Video dazu ansehen. „Vial Play“ wurde 2020 digital veröffentlicht, was neben den anderen Ereignissen (Sänger Mattheeuws brach sich seine Hüfte, Covid19 legte seine Schlinge um die Welt) ein echtes Highlight darstellte. Ein geiler Song für den Mosh-Pit ist „Antillectual Disease“, eine schnelle Nummer die aggressiv nach vorne geht.

„Follow The Reader“
startet „hymnenhaft“, geht aber mit seinem geilen Groove genauso ab wie das folgende „Watch It Burn!“ und „Lie-Share-Subscribe“. Abgeschlossen wird das zweite Album der Belgier von „The Dailey Noose“. Der Song baut langsam Spannung auf die sich nach gut 90 Sekunden in ein Gewitter entlädt und nochmal die Wände wackeln lässt.

Das Metal and Me Fazit:

„News Feed“ ist das erste Album, das ich von Primal Creation gehört habe. Der Stil der Belgier gefällt mir gut. Diese kraftvolle Stimme und die moderne Spielart des Thrash-Metal machen die Band sehr interessant für mich. Die Platte versprüht Frische, Energie und man spürt die Leidenschaft der Jungs in jeder Minute. Kein Wunder, dass sie die Wacken Metal Battle in Belgien gewannen und im Norden Deutschlands die Bühne rockten. Ich freue mich, von der Band mehr zu hören und sie vielleicht auch mal Live zu sehen, denn hier steckt jede Menge Potential drin. Support the Underground – klarer Kauftipp!

3.5 von 5 Pommesgabeln
3.5 von 5 Pommesgabeln

Schau doch gerne auch auf meiner Facebookseite vorbei, um dich mit anderen Metalheads und mir auszutauschen.

Tracks „News Feed“:

01. Extremely Dangerous || 01:23 Minuten
02. A Post-Truth Order || 05:26 Minuten
03. Please Disperse || 04:08 Minuten
04. Vial Play || 04:50 Minuten
05. Antillectual Disease || 05:26 Minuten
06. Follow The Reader || 04:34 Minuten
07. Watch It Burn! || 04:43 Minuten
08. Lie-Share-Subscribe || 04:22 Minuten
09. The Dailey Noose || 05:13 Minuten

Bandphoto

Koen Mattheeuws | Vocals
Cédric Uyttendaele | Rhythm Guitar
Ruben Dhaene | Lead Guitar
Ewoud Herregat | Bass
Clint Dusslier | Drums and Percussion