Imperia – “The Last Horizon”

Albumcover

Band: Imperia
Album: The Last Horizon
Genre: Symphonic/Gothic Metal
Label: Massacre Records
Release: 26.03.2021

Imperia veröffentlichen am 26.03.2021 ihr sechstes Studioalbum „The Last Horizon“ über Massacre Records. Gegründet wurde Imperia 2003 in den Niederlanden. Mittlerweile sind Imperia eine internationale Truppe mit Mitgliedern aus Finnland, Norwegen und ihr neuer Drummer Merijn Mol aus den Niederlanden gibt sein Albumdebüt auf „The Last Horizon“.

Imperia hat für „The Last Horizon“ auch Gastmusiker an Board. Henrik Perelló vom Orchester der finnischen Nationaloper spielt bei einigen Songs die Violine und John Stam steuert ein Gitarrensolo bei. Produziert wurde die neue Scheibe von Jan Yrlund und Oliver Pilipps. Jacob Hansen hat es in den „Jacob Hansen Studios“ gemischt und gemastert. Das schöne Coverartwork kommt von Jan Yrlund / Darkgrove Design.

Ich bin sehr gespannt und freue mich auf die kommenden fast 70 Minuten, die das neue Album umfasst, welches per 2-CD Digipack und Digital veröffentlicht wird.

Bandlogo

„Dream Away“ trifft den Nerv von vielen gerade. Wer würde nicht gerne wegfliegen und sich wieder sicher fühlen vor den vielen negativen Dingen des „echten Lebens“ die einen versuchen zu verletzen? Musikalisch liegt Dream Away im mittleren Tempo. Helena wechselt ihre Stimmen in gewohnter Manier und Klasse zwischen Klar- und Operngesang. Der Song ist gespickt mit Growls. „Starlight“ wurde als Single ausgekoppelt samt Video. Hier steuert Henrik Perelló das Violinenspiel bei, wie auch bei „While I Am Still Here“. Der Refrain und wie Helena Starlight singt, gehen sowohl in Kopf als auch in Herz über und hinterlassen dort ein wohliges Gefühl.  „To Valhalla I Ride“ beginnt mit ein paar „Lai lai lais“ und lässt nicht erahnen, welch kraftvoller Song über die nordische Mythologie dahintersteckt. Kraftvoll geht’s mit „Flower And The Sea“ und „Blindfolded“ weiter. In letzterem hört man eine weitere stimmliche Facette von Helena, welche ich düster/leidenschaftlich beschreiben würde. Um Leidenschaft geht es auch ihm Lied selbst. „While I Am Still Here“ wurde als Single Nr. 2 mit dazugehörigem Video veröffentlicht und lieferte Anfang März einen weiteren Appetitmacher auf „The Last Horizon“.

Bandphoto


Auf CD 2 starten wir rockig gefühlvoll mit „Only A Dream“, einem Lied über die Sehnsucht und den Verlust eines Menschen. John Stam liefert hier das geniale Gitarrensolo. Mit tiefer Traurigkeit in der Stimme eröffnet Helena das Lied „Where Are You Now“. Diese Traurigkeit schwindet aber und Hoffnung schwingt im Klang ihrer schönen Stimme mit. Das Wechselspiel der Stimmungen wiederholt sich im Laufe des Liedes. In „I Still Remember“ kommt ihr Operngesang gut zur Geltung. Ein Song der gute Laune macht, zumindest war das bei mir so, ist „Dancing“. In der schönen rhythmischen Melodie schwingt ein wenig Folk mit und gegen Ende wird es auch ein bisschen metallischer. Mit zarter Stimme und leiser Melodie kommt „My Other Half“ langsam in Fahrt und auch hier dürfen wir Operngesang mit Untermalung kräftiger Gitarren und Drums lauschen. Kämpferisch geht’s in „One Day“ zu, sowohl stimmlich als auch musikalisch gibt es mehr Energie zu spüren. Gefühlvoll steuern wir mit „I Send You My Love“ dem Finale entgegnen, welches mit „Let Down“, als Piano Version, dieses emotionale neue Album von Imperia abschließt und wir uns erneut von dieser atemberaubenden Stimme berühren lassen dürfen.

Das Metal and Me Fazit:

Ich muss gestehen das ich bisher noch keine Berührung mit Imperia und deren Musik hatte. Dafür hat „The Last Horizon“ mich sehr berührt. Die Lieder um u. a. Sehnsucht, Liebe, Verlust, Hoffnung und Schmerz catchen den Hörer und haben die Kraft Trost zu spenden, was sehr stark an dieser Hammer Stimme von Helena Iren Michaelsen liegt, die von ihren Bandkollegen um Jan Yrlund, Gerry Verstreken und dem „Neuen“ Merijn Mol großartig unterstützt wird.

Diese Mischung aus Rock/Metal, Balladen, Operngesang und epischen Melodien sind sehr ansprechend und lassen den Hörer für über eine Stunde abdriften aus dem Alltag und entlässt ihn nach dem Hören mit einem, nach meinem Erlebnis, besseren Gefühl.

4 von 5 Pommesgabeln
4 von 5 Pommesgabeln

Schau doch gerne auch auf meiner Facebookseite vorbei, um dich mit anderen Metalheads und mir auszutauschen.

Tracks “The Last Horizon CD 1”:

01. Dream Away || 05:54 Minuten
02. Starlight || 05:26 Minuten
03. To Valhalla I Ride || 06:09 Minuten
04. Flower And The Sea || 05:31 Minuten
05. Blindfolded || 04:56 Minuten
06. While I Am Still Here || 07:43 Minuten

Tracks “The Last Horizon CD 2”:

01. Only A Dream || 04:32 Minuten
02. Where Are You Now || 04:52 Minuten
03. I Still Remember || 04:57 Minuten
04. Dancing || 04:55 Minuten
05. My Other Half || 05:04 Minuten
06. One Day || 04:40 Minuten
07. I Send You My Love || 04:13 Minuten
08. Let Down (Piano Version) || 03:43 Minuten

Bandphoto

Helena Iren Michaelsen | Vocals
Jan “Örkki” Yrlund | Guitars, Programming
Gerry Verstreken | Bass
Merijn Mol | Drums

Photos by Jan Yrlund