„Motorjesus im Interview“

Bandlogo

Liebhaber von traditionellem Heavy Metal und dreckigem Rock ’n‘ Roll kommen bei Motorjesus schon seit jeher auf ihre Kosten. Am 09. April 2021 kommt neues Material zum headbangen aus der Klangschmiede aus Mönchengladbach. Ich habe mit Chris über das neue Album „Hellbreaker“ gesprochen und hier ist was er gesagt hat! – Let the motor run! –

Chris – Motorjesus

Metal and Me

Hey Chris. Mein Name ist Tobi. Danke, dass du dir die Zeit für ein paar Fragen von mir nimmst. Ich betreibe eine Facebookseite und einen Webblog. Auf diesen Seiten poste ich Reviews aktueller Alben, Interviews, Bandvorstellungen und Berichte über Konzerte, welche ich mit dem Rollstuhl besuche. Zum einen um anderen Rollifahrern zu berichten wie der Veranstaltungsort in puncto Barrierefreiheit ausgestattet sind und zum anderen wie man am besten vorgeht, um Tickets zu bekommen, denn meist geht das bei herkömmlichen Ticketportalen nicht. Natürlich bewerte ich auch den Auftritt der Bands. Heute habe ich ein paar Fragen an dich zum Album „Hellbreaker“.

Wie geht’s dir momentan?

Hallo und vielen Dank fürs Interview . Mir geht’s ganz gut, die ganze Situation mit Corona nervt natürlich gerade als Band, die viel live gespielt hat tierisch ab , aber wir versuchen das beste draus zu machen, und andere Wege zu finden die weg gebrochenen live Konzerte zu kompensieren. Wir haben zB. jetzt nen kleinen YouTube Channel namens MotorMetal.tv gestartet. Man muss sich ja mit irgendwas beschäftigen.

„Dead Rising“ war der erste Song den ich von „Hellbreaker“ gehört habe, der mir sehr gefiel und sofort in meiner Playlist landete. Kannst du meinen Lesern etwas über das Lied erzählen?

Ja „Dead Rising“ ist auch für uns n spezieller Song auf dem Album, weil der so schön nach vorne geht und einfach Bock macht. Inhaltlich ist es ein kleiner Tribute an so 80er Horror Filme…Wir haben beim gesamten Album nochmal etwas das Gaspedal durchgetreten was mir persönlich sehr gut gefällt. Ich hasse Balladen 😂

Albumcover

Dürfen wir in naher Zukunft eine weitere Auskopplung aus dem Album „Hellbreaker“ genießen?

Ja der Titelsong „Hellbreaker“ kam jetzt noch als 2.Single raus . Auch n cooler Heavy Metal Song und wie ich finde und ein ganz guter Ohrwurm.

Was erwartet uns Metalheads im Hinblick auf das neue Album?

Also ich glaube das das neue Album evtl. ein bisschen frischer daherkommt. Das liegt zum einen am neuen Line-up aber auch am anziehen der Geschwindigkeit. Außerdem haben wir versucht ,darauf zu achten, dieses mal etwas mehr auf den Punkt zu kommen und das Album etwas kompakter zu gestalten. Ansonsten gibt’s vieles, was man von uns erwartet und vielleicht auch mag. Wir versuchen uns weiterhin treu zu bleiben und gute Rock Musik zu schreiben.

Der tägliche Wahnsinn ist ja allgegenwärtig und gerade ist er ganz besonders ausgeprägt. Wie war die Arbeit am „Hellbreaker“ in dieser Zeit der Pandemie?

Die Arbeit war eigentlich recht entspannt da uns ja keine Konzerte oder andere Verpflichtungen dazwischen gekommen sind. So konnten wir uns zu 100% auf das Album konzentrieren. Das war auch mal ganz gut sich so fokussiert auf die Arbeit am Album zu konzentrieren. Das war das einzig positive an der Corona Geschichte für uns als Band bisher.

Was unterscheidet das neue Album vom letzten Werk?

Also ich finde „Hellbreaker“ ist nochmal ein Bisschen härter, schneller und kompakter als das Vorgänger Album „Race to Resurrection“. Es versprüht dadurch nen etwas anderen für mich fast punkigen Vibe. Mir macht das unheimlich Spaß so nach vorne zu spielen.

Gibt’s denn Anekdoten aus der Zeit, in der „Hellbreaker“ entstanden ist?

Ehrlich gesagt nicht so wirklich da wir echt konzentriert bei der Sache waren . Klar gingen auch mal Dinge schief oder man musste Sachen nochmal überarbeiten oder anders angehen beim Songwriting. Aber wir hatten klar das Ziel vor Augen und haben darauf hin gearbeitet.

Bandphoto by Sebastian Roming

Was oder Wer inspiriert dich am meisten bei der Arbeit an neuen Songs?

Ich bin eigentlich immer irgendwie inspiriert von Musik, Bands oder anderen Dingen wie Film Soundtracks die ich mir anhöre. Das muss nicht immer Metal sein. Ich hab auch schon mal im Fernsehen oder in nem Film ne Melodie gehört die mich auf irgend eine Idee für eigene Songs gebracht hat.

Oft hab ich aber auch Ideen für Riffs wenn ich zB. in der Nachtwache arbeite und alles total ruhig ist. Dann kommen oft die besten Sachen…

Die Special Edition von „Hellbreaker* war bei AFM ratzfatz ausverkauft! Warst du erstaunt darüber?

Ja das war die Erst Auflage der Vinyl in einer speziellen Farbe. Das war natürlich schon toll zu sehen, dass Leute da echt Bock drauf haben sich das Album auch physisch in den Schrank zu stellen. Ich mag das selbst auch so ne schicke farbige Vinyls zu bekommen. Da hat man sich wirklich was cooles in der Hand.

In eurem Line-Up gab es Veränderungen und es wird ein konstanteres Team angestrebt. Welche Änderungen gab es denn genau und wie läuft’s derzeit in der Band?

Wir haben einen neuen Schlagzeuger, den Adam verpflichtet. Das ist eigentlich die größte Veränderung bei uns. Der Rest der Jungs ist seid 2016 jetzt dabei. Aber jetzt ist das ganze als Team ganz gut zusammen gewachsen.

Wie wichtig ist es dir während der anhaltenden Pandemie über Social Media mit deinen Fans in Kontakt zu bleiben und zu erfahren, wie so die Stimmung ist?

Ja das ist uns natürlich sehr wichtig und gerade heutzutage ist man ja viel enger mit seiner Community als früher. Gerade zur Zeit momentan hat man ja fast nur dieses Portal um nach außen zu kommunizieren. Daher überlegen wir da immer das noch weiter auszubauen. Jetzt eben noch zusätzlich mit unserem YouTube Kanal MotorMetal.tv

Eine Tour ist ja derzeit nicht möglich. Gibt es Pläne für einen Livestream als Record Release Party Ersatz?

Wir schauen gerade was es da für Möglichkeiten für uns gibt. Ein Streaming Konzert wäre natürlich schon ganz nett aber es kann einfach auch nicht das live Event ersetzen. Wir sind da momentan noch in der Planungsphase.

Welche Bands hörst du gerne in deiner Freizeit?

Ich höre wirklich fast alles ehrlich gesagt. Das ist ganz stimmungsabhängig und kann schonmal Death Metal sein aber auch Hard Rock oder AOR Mucke wie Toto oder Foreigner. Ich hab in den letzten Jahren n Faible für Altherren Rock entwickelt. Da gibt’s tolle Musik zu entdecken.

Wenn du jetzt ein Konzert besuchen dürftest, zu welchem Künstler würdest du gehen?

Wenn ich es mir aussuchen dürfte würde ich direkt straight zu nem Iron Maiden Konzert… die machen einfach Spaß live und es ist immer ein Event die zu sehen. Ich liebe Maiden !

Mal ein wenig weg von der Musik. Wie schaut’s aus mit Hobbys? Fussball? Zocken?

Ich zocke schonmal ein bisschen Konsolen aber bin jetzt kein krasser Gamer. Mir wird so ein Spiel auch immer schnell langweilig und ich spiele kaum was durch 😂 Seit 7-8 Jahren bin ich wieder viel im Pen & Paper Rollenspiel drin und und zocke das gerne an Wochenenden mit Freunden zusammen. Momentan aber leider nur über Skype. Ansonsten sammle ich wie jeder gute Nerd Action Figuren , Retro Games , Musik , Filme und Hörspiele.

Zum Schluss ein paar Sätze von dir an die Metalheads da draußen. ich denke da auch an den Hinweis im Video von Mitte Januar an die Fans. Ich hab es gesehen, aber vielleicht meine Leser nicht.

Ja vielen Dank für das Interview und wenn ihr Bock habt hört doch mal in unser kommendes Album „Hellbreaker“ rein . Auch unser YouTube Channel Motormetal TV ist vielleicht interessant für euch. Ansonsten bleibt alle gesund und haltet weiterhin durch. Das wird auch vorbei gehen.

Danke für das Interview. Etwas, das mir wichtig ist: bleib gesund und viel Erfolg mit dem Album!

Ich habe MotorMetal TV abonniert und finde es cool, was Chris dort alles für Themen vorstellt. Schaut auf jeden Fall bei ihm vorbei und lasst ein Abo da. Ansonsten danke ich euch fürs lesen des Interviews! Stay heavy and healthy.+

Beste Grüße
Tobi