Darkness im Interview

Bandlogo “Darkness”

“Darkness” – das ist feinster Thrash-Metal aus Deutschland. Am 27.11.2020 kommt eine neue Scheiber der Altenessener auf den Markt. Ich habe das zum Anlass genommen, mich mit den Thrashern zu unterhalten und das ganze könnt ihr im folgenden lesen.

Metal and Me

Darkness


Hallo Jungs. Mein Name ist Tobi. Danke, dass ihr euch die Zeit für ein paar Fragen von mir nehmt. Ich betreibe einen Facebookseite und einen Webblog. Auf diesen Seite poste ich Reviews aktueller Alben, Interviews, Bandvorstellungen und Berichte über Konzerte, welche ich mit dem Rollstuhl besuche. Zum einen um anderen Rollifahrern zu berichten wie der Veranstaltungsort in puncto Barrierefreiheit ausgestattet und zum anderen wie man am besten vorgeht um Tickets zu
bekommen, den meist geht das bei herkömmlichen Ticketportalen nicht. Natürlich bewerte ich auch den Auftritt der Bands. Heute habe ich ein paar Fragen an euch u.a. zum Album „Over and Out“.

Sauber!


Als erste Frage jedoch: Wie geht’s euch derzeit?


Hallo Tobi,
ja … so mittelmäßig wie halt jedem Musiker zurzeit! Wir haben zwar unsere neuen Scheibe rausgebracht aber können sie nicht live vorstellen und mit der Releaseparty die normalerweise legendär wird, scheint es durch Corona auch nicht so gut zu laufen!


Die drei neuen Tracks hauen mächtig rein. Wie lange habt ihr an ihnen geschrieben und wie lange dauerte es, bis sie saßen.


Die neuen Tracks sind aus uns rausgeflutscht! Wir sind immer kreativ und starten eigentlich immer direkt nach dem neusten Album mit neuen Ideen und neuen Songs.

Wie ist die Zusammenarbeit mit Ben. Nimmt man das Album zur Grundlage, muss es ja „Liebe auf
den ersten Blick“ gewesen sein.


Ben ist ein geiler Typ und ein geiler Basser! Er war vorher Techniker bei uns und ist ein guter Freund der Band. Das es auch beim komponieren so astrein läuft war nicht zu erwarten aber genau betrachtet keine echte Überraschung. Wir funken zu 100 % auf der gleichen Welle! 🙂

Vielleicht könnt ihr etwas zu jedem der neuen Tracks etwas erzählen. Ich hab sie gehört und finde das gehörte vermittelt eine starke Botschaft. Doch möchte ich gerne euch dazu befragen. Es sind typische Darkness Songs! Angepisst, hinterfragend und mit Punk Einschlag! Man sollte die Texte genau lesen und auch zwischen die Zeilen schauen um zu sehen wo wir hinwollen. Das machen wir aber nicht aus konzeptionellen Gründen sondern weil wir es so empfinden.

Gibt’s denn Anekdoten aus Osaka/Japan. Von dort gibt’s ja einen Livetrack auf „Over and Out“.


Oh ja! Sehr Viele! 😀 Das war eine unfassbare Zeit! Wir bringen ja gleichzeitig eine History DVD auf den Markt! Da werden einige schöne Geschichten in Ton und Bild zu sehen sein Bei der Signing Session haben wir zum Beispiel einen Japaner getroffen der ein Darkness Backpatch auf dem Rücken seiner Kutte hatte der ziemlich kacke aussah! Lacky der Bandgründer sagte dann: “Unglaublich! Das Ding haben wir in den 80ern 50 mal drucken lassen und dann eingestampft weil der Patch nicht so war wie wir ihn haben wollten!“. Keine Ahnung wie der nach Japan gekommen ist!

Die Unplugged-Nummer find ich gut. Gibt’s sowas jetzt öfter von euch?

Auf garkeinen Fall. Das war eine einmalige Sache zu ehren von Olli!

Welches der neuen Lieder ist euer Favorit?


Everytime you Curse me und die Skid Row Coverversion! Wir hätten nie gedacht, dass die was wird … sind aber superhappy damit! Welche Künstler inspirieren euch am meisten bei der Arbeit an euren Songs?
Keine Ahnung hahaha! Donald Trump !? 😀

Wie wichtig ist es euch während dieser Zeit über Social Media mit euren Fans in Kontakt zu bleiben
und zu erfahren, wie so die Stimmung ist.


Das A und O! Wir sind so nah dran wie es nur geht! Schreibt uns jemand über die Homepage an,
reagieren wir umgehend. Letztens haben wir zum Beispiel einem Fan aus Italien der geheiratet hat
einen Videogruß geschickt! Sein Trauzeuge hatte die Idee als Überraschung und dann wurde das auf
Großleinwand bei der Hochzeit eingespielt!

Wie sehr hat es euch eingeschränkt bei der Arbeit an „Over and Out“??


Sehr! Wir haben uns das ganz anders vorgestellt und konnten nur sehr wenig zusammen machen!


Eure Tour musste ja ebenfalls abgesagt bzw. verlegt werden. Wisst ihr schon neues über eventuelle Daten?


Das meiste wurde auf 2021 verschoben! Aber einige Termine sind schon wieder abgesagt worden! Leider!

Die Termine nächstes Jahr stehen ja noch. Wie optimistisch seit ihr, diese halten zu können?

Wir haben unseren Optimismus leider schon etwas verloren!

Habt ihr vielleicht ein Stream-Konzert in naher Zukunft vor, oder möchtet ihr ausschließlich vor Publikum auftreten.

Stream Konzerte haben wir diskutiert und werden das nicht machen Bei uns geht es live um die Energie. Die kannst du via Stream nicht transportieren.

Ist für euch Musik auch ein Mittel um in dieser hektischen Welt öfter mal alles abzuschalten und den ganzen Mist im „Real Life“ für einen Moment zu vergessen?


Absolut! Die meisten von uns haben auch aus diesem Grund mit Musik begonnen!

Zum Schluss ein paar Sätze von euch an die Thrash-Heads da draußen.


Haltet durch! Wir tuen es auch! Schon bald werden wir wieder Schweiß und Spucke bei unsere Shows teilen! Ganz sicher!!!!!

Danke für das Interview. Etwas, das mir wichtig ist: Bleib stabil und viel Erfolg mit dem Album!

Bandphoto “Darkness”
Lee | Vocals
Arnd | Guitars
Meik | Guitars
Ben | Bass
Lacky | Drums
Photo by Marcus Kösters