Eisbrecher – “Schicksalsmelodien”

Cover
“Schicksalsmelodien”

Eisbrecher – “Schicksalsmelodien”

Eisbrecher – „Schicksalsmelodien“
Band: Eisbrecher
Album: Schicksalsmelodien
Genre: Gothic-/Industrial-/Rock-/Metal
Label: Sony Music
Release: 23.10.2020

E – xperimentiell
I – nnovativ
S – atter Sound
B – rachiale Melodien
R – eißerische Hooks
E – nergiegeladene Bandmitglieder
C – charismatisch
H – ämmernde Bässe
E – xtrem geniale Fans
R – assige Riffs

Das und noch viel mehr sind Eisbrecher! Die Band aus dem schönen Bayern brachte 2017 ihr letztes Studioalbum „Sturmfahrt“ raus. Dazwischen gab es ein Live-Album und das „Best of“ für 15 Jahre Eisbrecher. Naturgemäß ist der Durst nach neuen Songs bei den Fans riesig, doch bevor 2021 der nächste Studio-Langspieler erscheint, gibt es jetzt erstmal ein Album mit Coversongs! Wie es zu „Schicksalsmelodien kam erzählt uns Noel Pix: „Der Startschuss für Schicksalsmelodien war die Anfrage von Powerwolf, den Song ‘Stossgebet’ neu aufzulegen“. „Wir hatten auf unseren vorherigen Alben immer wieder mal einen Coversong, insofern ist uns diese Kunstform nicht fremd.“ Sänger Alex Wesselsky fügt hinzu: „Anschließend haben wir einfach weitergemacht, weil wir es spannend und herausfordernd fanden, Lieder, die anderen Köpfen und Seelen entsprungen sind, in den Eisbrecher-Sound zu übersetzen. Ich bin gespannt und höre mir das Album Mal an!

„Skandal im Sperrbezirk“ (Spider Murphy Gang) ist absolut genial gecovert! Rockig, schneller als das Original und mit der tieferen Stimme von Alexx ist ab der ersten Note Stimmung in der Bude. „AnnaAnna Lassmichrein Lassmichraus“ (Trio) beginnt verhalten doch dann legen Schlagzeug, Bass, Gitarre und Co. los. Der Kopf der da nicht im Takt nicken muss, hat Eisbrecher nie geliebt

Die Toten Hosen veröffentlichten 1986 „Disco in Moskau“ und Eisbrecher 2020 eine geniale Coverversion! So darfs weitergehen auf dem aktuellen Silberling. Der gute Falco, seine Lieder hab ich sehr gemocht. Eisbrecher dürfen aber gern noch mehr Songs des Österreicher covern. Absolut stimmig und düster. Nicht wie das Original, aber das soll es ja auch gar nicht. “Out of the Dark” – Top!

Über die Wölfe aus dem Saarland covern wir uns weiter zu „Doro“ bzw. „Warlocks“ Megasong „All we are“. Ich glaube sie feiert das Cover bestimmt ebenso, wie ich das gerade tue. Der „Goldener Reiter“ von Joachim Witt versetzt mich in eine ganz andere Zeit und beschert Kopfkino aus jüngeren Tagen. Noch dazu ist diese Version erste Sahne.

Die OV von „Freiflug“ (Megaherz) ist absolut Hammer und das Lied wieder zu hören erinnert mich daran unbedingt Mal wieder Megaherz einlegen zu müssen. „Bitte, Bitte“ (Die Ärzte) aus 1988 kommt genauso gut wie „Eins, Zwei, Polizei“ (Mo-Do). Das Lied lief damals rauf und runter, nur das mir die „eisbrecherisierte“ Version definitiv besser in den Ohren klingt.

Ja, ich weiß, „Flieger grüß mir die Sonne“ von Hans Albers ist ein Klassiker. Trotzdem 1:0 für das Cover. „Menschenfresser“ (Rio Reiser) und „Das steht ihr gut“ (Rheingold) sind aus den 80ern neu aufgelegt, während „Schwarzes Blut“ von ASP aus diesem Jahrtausend stammt.

Schicksal, der einzige Instrumentaltrack, schließt die kurzweilige Platte ab und schlägt im Gegensatz zu den vorherigen Liedern ruhigere Töne an.

Das Metal and Me Fazit:

Ich feier „Schicksalsmelodien“ total. Die Songs von damals in einem Sound den ich mag neu aufgelegt! Absolut mega! Von mir aus hätte es auch gern ein Doppelalbum werden können.

Wenn das Covern von Songs anderen Künstlern die Königsdisziplin unter den Musikern ist, dann haben wir mit Alexx, Noel Pix und Co. einige neue Könige am Start. Für Fans sowieso ein Pflichtkauf macht das Album bestimmt auch vielen anderen Liebhabern der härteren Klänge und Klassikern aus vergangenen Tagen viel Spaß und Achtung: Ohrwurmgefahr!

4 von 5 Pommesgabeln
4 von 5 Pommesgabeln

Schau doch gerne auch auf meiner Facebookseite vorbei, um dich mit anderen Metalheads und mir auszutauschen.

Tracks „Schicksalsmelodien“:

Skandal im Sperrbezirk (Spider Murphy Gang)
Anna Lassmichrein Lassmichraus (Trio)
Disco in Moskau (Die Toten Hosen)
Out Of The Dark (Falco)
Stossgebet (Powerwolf)
All We Are (Warlock)
Goldener Reiter (Joachim Witt)
Freiflug (Megaherz)
Bitte, Bitte (Die Ärzte)
Eins, Zwei, Polizei (Mo-Do)
Flieger grüß mir die Sonne (Hans Albers)
Menschenfresser (Rio Reiser)
Das steht ihr gut (Rheingold)
Schwarzes Blut (ASP)
Schicksal

Bandphoto
“Eisbrecher”

Photos by Holger Fichtner | 360GradDesign