The Lightbringer of Sweden

Bandlogo
„The Lightbringer
of Sweden“

The Lightbringer of Sweden

The Lightbringer Of Sweden sind:

„TLOS“ sind eine Power-Metal Band aus dem schönen Schweden, dort wo viele herausragende Bands herkommen, um uns mit epischen Klängen aus der Welt des Heavy Metal zu verwöhnen! Gegründet wurde die Band im Jahr 2017. Lars Eng begann, laut offizieller Homepage, Musik zu schreiben und nach seinen musikalischen Wurzeln zu suchen. Größen wie, unter anderen, Tobias SammetAvantasia/Edguy, Kai Hansen Helloween/Gamma Ray/Iron Savior beeinflussten ihn hierbei.

Lars Eng hatte im Gespür, dass aus seiner Arbeit etwas anderes als „nur ein weiteres Metal-Album“ werden könnte und so entstand eine neue Geschichte rund um den Teufel (The Lightbringer) und seine rechte Hand „Skeletor“ und ihren Kampf mit Engeln.

Hierbei wird Skeletor vom Teufel auf die Erde geschickt, um Seelen für ihn zu sammeln, damit er sich aus der Hölle erheben kann, während der Teufel selbst, gegen von Gott entsandten Engeln, um seine Existenz kämpft. Das stellte die Grundstory des Albums dar.

Im Jahr 2018 setzte Lars seine Arbeit fort und suchte nach Mitstreitern die ihm bei seinem Projekt helfen konnten. Er fand zwar Menschen denen das Projekt gefiel aber denen zugleich die Zeit dafür fehlte, dieses umzusetzen. Trotzdem wurde der Song „Skeletor“ Mitte 2018 aufgenommen.

Die Arbeit wurde fortgesetzt und Lars begann nach Leuten zu suchen, die ihm bei diesem Projekt helfen könnten. Es war keine leichte Aufgabe. Die Leute mochten, was sie hörten, aber die Zeit war ein sehr großes Problem und das Projekt wurde pausiert.

Der Song „Skeletor“ war im Studio Mitte 2018 aufgenommen worden und die Suche nach einem Sänger begann.  Niklas Stålvind von „Wolf“ war als Sänger in den Fokus gerückt und willigte ein, dass Lied zu singen. Er war aber noch in die Arbeit an Wolfs „Feeding the Machine“ involviert, diese dauerte länger als erwartet, also wurde auf Niklas gewartet, weil er ihn unbedingt für die Vocals haben wollte.

Die Zeit verging und man wollte jetzt endlich das Projekt „Skeletor“ voranbringen. Mittlerweile schrieben wir schon das Jahr 2019. Man startete das Vorhaben schlussendlich in Eigenregie. Es wurde Kontakt mit Herbie Langhans von „Avantasia“ & „Firewind“ aufgenommen und dieser war mehr als erfreut, die Single zu singen und so begann er an „Skeletor“ mitzuarbeiten und machte diese absolut großartig.  Herbie passte perfekt zum Song, so perfekt, das man das komplette Album mit ihm aufnahm.

Am 01. November 2019 veröffentlichte man „Skeletor“ unter eigener Flagge und einen Monat später, am 01. Dezember 2019, veröffentlichten sie die zweite Single „The Beast Inside of Me“.

Am 15. Januar 2020 wurde „One by One“ released und am 13. April „Into the Night“.

Am 15. Juli 2020 kam schließlich das Album „Rise of the Beast“ in die Regale welches von Fredrik Nordström im Studio Fredman in Göteborg gemischt und gemastert wurde.

Anhören könnt ihr euch die Band bei gängigen Streamingdiensten oder ihr besorgt euch das Album im Handel.

Gerne können wir auf meiner Facebookseite über die Band sprechen! Bandlogo und Albumcover wurden mir für diesen Artikel von Lars Eng zur Verfügung gestellt. Dankeschön.

Diskografie:

Singles
Skeletor | 2019 | Mixed and Mastered Fredrik Nordström | Studio Fredman
The Beast Inside of me | 2019 | Mixed and Mastered Ronny Milianowiczat | Studio Seven
One by One | 2020 | Mixed and Mastered Ronny Milianowiczat | Studio Seven
Into the Night | 2020 | Mixed and Mastered Ronny Milianowiczat | Studio Seven

Album
Rise of the Beast | 2020  Mixed and Mastered Fredrik Nordström | Studio Fredman

Das Line-Up für das aktuelle Album „Rise of the Beast“:
Lars Eng | Guitarslead guitars, music, lyrics & producer
Herbie Langhans | Vocals
Tobbe Jonsson | Drums
Johan Bergqvist | Bass
Jonas Andersson| Lead guitar
Niklas Dahlin | Guitar solos on Heaven has Fallen & Shadows of the Night.

Cover
„Rise of the Beast“

Quelle:
Bandhomepage

COVER ART:
All cover art by Isabell Sarsted